Aus der Hüfte geschossen: Lamm-Biryani

Lamm-Biryani

Sie sind ziemlich rar in der Foodblogger-Szene, Rezepte mit Lammhüfte. Das ist sehr schade, denn Lammhüfte ist ein wunderbar saftiges Stück Fleisch und daher bei mankannsessen.de sehr beliebt.

Ob dieses Lamm-Biryani à la Effilee authentisch ist - keine Ahnung. Aber das ist eigentlich auch zweitrangig, denn unter Geschmacksgesichtspunkten bekommt es eine dicke Empfehlung. Trotz eher winterlichen Zutaten wie Trockenfrüchte (in diesem Fall Aprikosen), Zimt und Sternanis passt dieses Biryani perfekt in den Sommer: Leicht, fruchtig, frisch und würzig.

Zutaten

(für 2 - 3 Personen)

  • 600 g Lammhüfte ohne Knochen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 125 g Joghurt
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 2 rote Spitzpaprika
  • 10 getrocknete Aprikosen
  • 1 rote Chili
  • Öl zum Braten
  • Etwas Butter
  • 250 g Basmatireis
  • 1 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 3 Kardamomkapseln
  • 800 ml Geflügelfond
  • Salz
  • Saft einer Limette
  • 1/2 Bund Koriander
  • 250 g Joghurt und rote Beeren zum Servieren

Zubereitung

Das Lammfleisch von Fett und Sehnen befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und grob hacken. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Joghurt mit Curry, Kurkuma und Kreuzkümmel glatt rühren. Fleischstücke, Zwiebeln, Knoblauch und die Joghurt-Gewürzmischung in eine Schüssel geben, gut vermengen und eine Stunde zugedeckt marinieren.

Die Paprika entkernen und in grobe Stücke schneiden. Die Aprikosen würfeln hacken. Die Chili entkernen und fein hacken.

In einer großen Pfanne etwas Öl und etwas Butter auf mittlerer Stufe erhitzen. Das Fleisch samt Marinade in die Pfanne geben und kurz anbraten. Reis, Paprika, Aprikosen, Zimt, Sternanis und Kardamom zugeben. Mit Salz und der Hälfte der Chili würzen. Den Geflügelfond angießen, alles gut verrühren und bei milder Hitze offen für ca. 25 Minuten köcheln lassen (die Hitze ggf. reduzieren) bis die Flüssigkeit verschwunden und der Reis gar ist.

Mit Salz, dem Rest Chili und dem Limettensaft abschmecken. Den Koriander hacken und darüber streuen. Die 250 g Joghurt leicht salzen und zusammen mit roten Beeren zum Biryani servieren.

Lammhüfte

ich finde die Trockenfrüchte nicht unbedingt winterlich - in vielen südlichen Küchen spielen diese doch eine große Rolle...

Rezepte online

Wer möchte kann seine Rezepte auch gernie hier eintragen um Sie anderen Menschn zugänglich zu machen. http://www.meingericht.de

...

@severin: Ich assoziiere Trockenfrüchte mit Herbst und vor allen Dingen Winter.
@meingericht: Danke für den Hinweis. Da dieses Blog öffentlich ist, sind die Rezepte bereits für andere Menschen zugänglich :-)

ICh kann Severin nur recht

ICh kann Severin nur recht geben. Trockenfrüchte hat mir Winter nix zu tun. Wird in Marokko, Libanon und co viel verwendet...und die haben kaum Winter.

Da getrocknete Aprikosen das

Da getrocknete Aprikosen das ganze Jahr über zu meinen Lieblings-Snacks zählen, geht das für mich sehr gut als Sommeressen durch. Das Rezept liest sich gut und es sieht auch ganz und gar nicht nach einem schweren Wintergericht aus.

Wunderbar, das Bild riecht

Wunderbar, das Bild riecht nach Urlaub! das werde ich demnächst nachkochen- hach, ich freu mich schon drauf.

Also ich finde das

Also ich finde das Lamm-Biryani à la Effilee authentisch. Wie ich finde passen getrocknete Früchte ideal dazu. Unter Geschmacksgesichtspunkten bekommt es von mir natürlich ebenfalls eine dicke Empfehlung :) DAUMEN HOCH !

Gruß

Michael

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.