C пра́здником! Rotkäppchen-Torte

Rotkäppchen-Torte

An Heilige Drei Könige feiert man im Einflussbereich des orthodoxen Christentums Weihnachten. Mithin die letzte Gelegenheit, ein weihnachtliches Rezept zu veröffentlichen, nachdem man über die (westlichen) Weihnachtstage nicht dazu gekommen ist. Unser traditioneller Weihnachtskuchen ist, inspiriert durch die Kopfbedeckung der Symbolfigur des weihnachtlichen Schenkens, die Rotkäppchen-Torte à la Dr. Oetker.

Das Online-Rezept bildet dabei die Basis, die Version aus dem Backbuch Modetorten, ebenfalls vom Pudding-Doktor, stellt die hier präsentierte Verfeinerung dar. Besagtes Backbuch ist bei uns im Dauereinsatz. Normalerweise sind Moden meiner Ansicht nach ein schlechter Ratgeber beim Kochen und Backen, die Rezepte aus diesem Buch sind allerdings durchweg sehr zu empfehlen.

Zutaten

für den Rührteig:

  • 1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 370 g)
  • 175 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2-3 EL Nuss-Nugat-Creme

für die Creme:

  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 500 g Magerquark
  • 500 g Schlagsahne

für den Guss:

  • 2 Pck. Tortenguss rot
  • 50 g Zucker
  • 350 ml Kirschsaft
  • 5 cl Kirschwasser

Zubereitung

Sauerkirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und 350 ml abmessen. Boden der Springform fetten. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: etwa 180°C, Heißluft: etwa 160°C).

Butter in einer Rührschüssel geschmeidig rühren. Zucker und Vanille-Zucker unter Rühren hinzufügen und glattrühren. Eier ebenfalls unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform (28 cm Durchmesser) füllen und glatt streichen. Unter den restlichen Teig die Nuss-Nugat-Creme rühren und auf den hellen Teig streichen. Darauf die abgetropften Kirschen verteilen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben (unteres Drittel) und etwa 40 Min. backen. Kuchen aus der Springform lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Für die Creme Zucker und Vanille-Zucker mischen und den Quark damit verrühren. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Boden auf eine Tortenplatte legen, den Springformrand um den Boden legen und die Quarkmasse darauf verstreichen.

Aus Tortenguss, Kirschsaft, Zucker und Kirschwasser den Guss zubereiten, etwas abkühlen lassen und auf der Quarkmasse verteilen. Den Kuchen etwa vier Stunden kalt stellen.

Trackback URL for this post:

http://www.mankannsessen.de/trackback/752

Hallo Weinnase, wenn ich

Hallo Weinnase,
wenn ich nichts zum Rezept sagen kann (Abnehmen nach 2 Wochen Fressorgie angesagt) darf ich wenigstens ganz kurz Klugscheisser spielen? :-) Du hast eine Buchstabe "C" am Anfang der Überschrift vergessen, denn auf russisch heißt es "? ?p????????!"
Gruß
Julia

Russisch

Vielen Dank, ist korrigiert. Ich lerne gern dazu, in Kyrillisch und Russisch bin ich ehrlich gesagt völlig ahnungslos.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.

Nach dem Essen: Prickelnder Lesegenuss mit dem neuen Buch von Ann Westphal