Davon kann man nicht genug haben: Gegrillte Auberginenröllchen mit Granatapfelsirup

Gegrillte Auberginenröllchen mit Granatapfelsirup

Das Internet vergisst nichts. Und das ist auch gut so - zumindest wenn es sich um in Vergessenheit zu geraten drohende Kochblogs handelt. Low Budget Cooking ist so eines.

Früher gehörte es zu meinen Lieblingskochblogs. Die Hedonistin veröffentlichte dort oft raffinierte und dabei doch einfach zuzubereitende Rezepte. Besonders die Süßspeisen waren der Hit. Und so ist es sehr schade, dass dort schon lange nichts mehr gepostet worden ist.

Jetzt bin ich in meiner Nachkochliste über diese Vorspeise von Low Budget Cooking gestolpert. Um es gleich vorweg zu nehmen: Sie ist der Hammer. Die Gäste haben sich die Finger danach geleckt, und ich hatte mengenmäßig leider viel zu wenig einkalkuliert. Die Kombination aus den gegrillten Auberginen, den herzhaften Röstaromen des Knoblauchs, der milden Säure des Limettenjoghurts und der Süße des Granatapfelsirups ist einfach wunderbar.

Wer also eine sommerliche Vorspeise sucht, sollte sich die Auberginenröllchen von Low Budget Cooking unbedingt näher anschauen.

Vielleicht ist es Zeit für einen neuen Blogevent. Und zwar einen über Foodblogs, die drohen, in Vergessenheit zu geraten.

Zutaten

(für 4 Personen)

  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Auberginen
  • 4 Knoblauchzehen, nicht zu fein gewürfelt
  • 1 Bund glatte Petersilie, gehackt
  • Etwas Granatapfelsirup
  • Ca. 250 g Joghurt
  • Saft einer Limette

Zubereitung

Den Backofen auf 250 °C vorheizen.

Etwas Olivenöl mit Salz und Pfeffer verrühren. Die Auberginen längs in dünne Scheiben schneiden. Die äußeren Scheiben für etwas anderes verwenden. Die restlichen Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Olivenölmischung einpinseln. Dann für ca. 10 Minuten in den Ofen schieben, bis die Scheiben braun werden. Anschließend aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und grob hacken, die Petersilie ebenfalls hacken. Den Knoblauch in einer Pfanne in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Dann die Petersilie zugeben und diese ganz kurz mitbraten. Dann alles aus der Pfanne auf einen Teller geben und beiseite stellen.

Den Joghurt mir dem Limettensaft glatt rühren und beiseite stellen.

Die Auberginenscheiben zu Röllchen drehen. Diese auf Tellern anrichten. Die Koblauch-Petersilien-Mischung darüber geben.. Etwas Joghurt-Limetten-Mischung außen herum verteilen und etwas Granatapfelsirup darüber träufeln. Mit Pfeffer und ggf. etwas Salz besteuen. Sofort mit etwas Fladenbrot servieren.

Ach das ist ja schade! Jetzt

Ach das ist ja schade! Jetzt habe ich diesen Post 3 Stunden zu spät gelesen. Ich hatte nämlich gerade Auberginen auf dem Grill. Aber im Vergleich ganz langweilig. Einfach nur mit Salz und etwas Olivenöl... Naja, das nächste Mal dann etwas raffinierter :-)

Schöne Idee: das leckere

Schöne Idee: das leckere Auberginen-Rezept und die Blogevent-Idee. Wobei allgemein gerade bereits bei den Länger-Bloggern viele schöne Rezepte in Vergessenheit geraten, weil ihr Post schon eine Weile (Jahre) her ist. Aber auch so ein guter Gedanke. Schließlich liest doch jeder bei Lieblingen mit und MUSS nachkochen - früher oder später!

Klasse Rezept und sehr schön

Klasse Rezept und sehr schön präsentiert. Steht jetzt auch auf meiner Nachkochliste...

Besten Dank

Unbedingt gehört dieses Rezept auf die Nachkochliste.

MUSS ICH NACHKOCHEN!!!!

MUSS ICH NACHKOCHEN!!!!

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.