Deftig und delikat: Bratwurst-Sauerkraut-Tarte

Bratwurst-Sauerkraut-Tarte

Es gibt Anlässe, da passt deftige Küche einfach ideal. Eine Party zum Jahreswechsel ist so einer. Natürlich darf es auch dabei kulinarisch zugehen. Der liebe Johann Lafer hat in seinem Kochbuch "Meine Kochschule" auch dafür passende Rezepte im Angebot. Einer unserer Favoriten: Die Bratwurst-Sauerkraut-Tarte.

Das Kochbuch ist übrigens auch für Anfänger sehr zu empfehlen, da darin alle Handgriffe, die man als Hobbykoch beherrschen sollte, gut verständlich erklärt sind. Dazu kommt eine ausführliche Warenkunde. Die Rezepte erfordern teilweise etwas Geschick und Ehrgeiz, gelingen aber in der Regel sehr gut. Die Ausrede "Ich kann nicht kochen" gilt also nach dem Kauf dieses Buches nicht mehr, höchstens "ich kann nicht lesen" ;-) .

Zutaten

für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 20 g Salz
  • 1 Ei
  • 5 EL Wasser

für die Füllung

  • 150 g Zwiebeln
  • 500 g Sauerkraut
  • 400 g Nürnberger Bratwurst
  • 100 ml Milch
  • 200 g Sahne
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • Öl zum Braten
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Für den Teig das Mehl, die in Stückchen zerteilte Butter und das Salz zu Krümeln zerreiben. Ei und Wasser nach und nach dazugeben und verkneten. Den Teig in Folie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Backofen auf 200 °C heizen. Eine Springform von 26 cm Durchmesser ausfetten, den Teil auswalzen und hineinlegen, dabei den Rand hochdrücken. Mit einer Alufolie oder Backpapier bedecken, trockene Hülsenfrüchte draufstreuen und 20 min. backen.

Während der Boden backt, die Zwiebeln in Scheiben schneiden und bei mäßiger Hitze in Öl goldgelb braten. Das Sauerkraut in einem Geschirrtuch gut ausdrücken, bis kein Saft mehr austritt. Die Bratwürste in einer Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten goldbraun braten, das geht bei Nürnbergern sehr schnell.

Vom fertigen Teig die Folie samt Hülsenfrüchten entfernen, den Ofen nicht abstellen. Sauerkraut auf dem Teig verteilen, mit den Bratwürsten gleichmäßig bedecken und die gerösteten Zwiebeln darauf verteilen. Milch, Sahne und Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und über die Tarte gießen. Im Ofen bei 200 °C in ca. 35 Minuten auf der mittleren Schiene fertig backen.

Dazu passt...

...definitiv ein kühles Bier! Jeder kräftige Landwein tut's natürlich auch.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.