Die reine Freude: Pochierter Kabeljau mit Zitronen-Minz-Risotto und geschmortem Zucchinigemüse

Pochierter Kabeljau mit Zitronen-Minz-Risotto und geschmortem Zucchinigemüse

Unser Nachbar hat auch Zucchini. Deren Verwertung ist mit diesem Gericht die reinste Freude. Das Risotto dürfte dem regelmäßigen Leser bereits geläufig sein. Der pochierte Kabeljau stammt aus dem Buch Mein Italien - Meine Küche von Antonino Esposito (dem Inhabers des Restaurants La Vigna in Sulzburg-Laufen, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen "Executive Pizza Chef" oder dem ähnlichnamigen ehemaligen schweizerisch-italienischem Fußballspieler). Das Buch gefällt mir sehr, weil es das rüber bringt, was meiner Meinung nach die italienische Küche ausmacht: Relativ einfache Gerichte mit wenigen Zutaten (manche nennen dies "pure Küche"), die dafür qualitativ umso hochwertiger sein müssen und deren Zubereitung umso mehr Sorgfalt erfordert. Da kamen die Zucchini des Nachbarn also gerade recht.

Zutaten

(für 2 hungrige Personen)

Zitronen-Minz-Risotto

  • Olivenöl
  • 800 ml Fischfond
  • 2 Schalotten
  • 3 Biozitronen
  • 1/2 Bund frische Minze
  • 200 g Risottoreis
  • Butter
  • 1/8 l trockener Weißwein
  • 2 EL brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zucchinigemüse

  • Olivenöl
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 kleine Zucchini
  • 4 Zweige Thymian
  • Salz, Pfeffer

Pochierter Kabeljau

  • 500 ml Fischfond
  • 1/8 l trockener Weißwein
  • 4 Zweige Thymian
  • 500 g Kabeljaufilet ohne Haut
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zitronen-Minz-Risotto

Den Fisch in einem Topf erhitzen. Die Schalotten schälen und fein hacken. Etwas Olivenöl in einen Topf geben und die Schalotten darin bei mittlerer Hitze anschwitzen (nicht bräunen).

Mit einem Zestenreißer die Schale der Zitronen abschaben und fein hacken. Die Zitronen auspressen. Von der Minze die Blätter abzupfen und hacken.

Wenn die Schalotten angeschwitzt sind, den Reis zugeben und unter Rühren anbraten. Dann mit dem Weißwein ablöschen. Rühren bis der Weißwein fast verschwunden ist. Dann nach und nach den Fond angießen und rühren bis er aufgesogen worden ist. Dann die nächste Portion angießen. Das Ganze wiederholen, bis der Reis gar aber noch bissfest ist. Nun den Zitronensaft und die gehackten Zitronenzesten zufügen. Einige Stücke Butter unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Bis zum Servieren warm stellen.

Zucchinigemüse

Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zucchini quer in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In einem Topf etwas Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Schalotten und den Knoblauch zugeben und eine Minuten unter Rühren anschwitzen. Dann die Zucchinischeiben und die Thymianzweige hinzufügen, umrühren, salzen und pfeffern und zugedeckt ca. 5 bis 10 Minuten schmoren bis die Zucchini gar aber noch bissfest sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pochierter Kabeljau

In einem Topf den Fischfond, den Weißwein zusammen mit den Thymianzweigen erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Kabeljau von Hautresten und Gräten befreien und in 2 oder 3 große Stücke schneiden. Die Stücke in den heißen Fond geben und darin je nach Dicke für 8 bis 10 Minuten ziehen lassen. Dann herausnehmen, salzen und pfeffern und servieren.

Servieren

Zum Servieren die verbliebenen Minzblätter unter das Risotto rühren. Auf vorgewärmte Teller in die Mitte jeweils etwas Risotto geben. Darum etwas Zucchinigemüse verteilen, und den darauf platzieren. Mit etwas Minze bestreuen und sofort servieren.

Die Kombination mit dem

Die Kombination mit dem Zitronen-Minz Risotto finde ich gut... Das werde ich mal ausprobieren.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.