Eierlegende Wollmilchsau auf kulinarisch: Gebackener Lachs auf Fenchelgemüse

Gebackener Lachs auf Fenchel

Für den ambitionierten Hobbykoch ist die Bewirtung von Gästen immer eine ganz besondere Herausforderung. Einerseits möchte er ihnen etwas Besonderes bieten, anderseits ist das meistens mit viel Arbeit und Stress verbunden, schließlich möchte der Gastgeber den Abend nicht in der Küche verbringen, sondern sich den Gästen ausreichend widmen. Gesucht sind also Gerichte, die bei den Gästen einen Wow-Effekt erzeugen, und sich entweder gut vor- oder aber leicht zubereiten lassen, nachdem die Gäste eingetroffen sind. Die Quadratur des Kreises? Keineswegs!

Der gebackene Lachs auf Fenchel aus Donna Hays Buch Jahreszeiten ist in kulinarischer Hinsicht solch eine eierlegende Wollmilchsau. Der Großteil der Arbeit lässt sich erledigen, bevor die Gäste kommen, danach erfolgen die wenigen Schritte, die noch zur Fertigstellung notwendig sind. Und die Gäste werden begeistert sein (unsere waren es zumindest).

Und da eine der Hauptzutaten Fenchel ist, passt das Rezept bestens zum aktuellen Garten-Koch-Event.

Garten-Koch-Event August 2011: Fenchel [31.08.2011]

Als Beilage empfehlen wir Kartoffel-Knoblauch-Püree.

Zutaten

(für 4 Personen)

  • 2 große Fenchelknollen
  • 2 rote Zwiebeln
  • Olivenöl
  • 2 EL frischer Estragon, gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Lachsfilet mit Haut (à ca. 1 kg)
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 1/2 EL fein gehackte Zitronenschalenzesten
  • 2 EL eingelegte Kapern

Zubereitung

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Fenchel vierteln, Strunkansatz herausschneiden, und den Rest in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.

Auf ein tiefes Backblech Olivenöl geben. Zuerst den Estragon und dann die Fenchelscheiben und Zwiebelspalten darauf verteilen. Dann mit Salz und Pfeffer bestreuen. Das Blech nun für ca. 20 - 25 Minuten in den Backofen stellen. Sobald das Gemüse gar ist, aus dem Ofen nehmen.

In der Zwischenzeit die Petersilie fein hacken. Mit den Kapern, der Zitronenschale und ausreichend Olivenöl verrühren. Diese Arbeitsschritte können durchgeführt werden, bevor die Gäste kommen. Sind die Gäste eingetroffen, geht es mit den folgenden Schritten weiter.

Den Lachs unter fließendem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Den Lachs mit Pfeffer bestreuen und oben auf das Gemüse legen. Dann das Blech für ca. 10 - 15 Minuten (je nach Dicke des Fisches) zurück in den Ofen stellen. Nach ca. 2/3 de Garzeit die Kapern-Petersilien-Mischung mittig auf den Fisch geben, den Fisch salzen und zu Ende garen.

Wo bekomme ich jetzt die

Wo bekomme ich jetzt die Gäste her? (Naja, der Lachs fehlt mir im Moment auch noch...)

Liebe Grüße, Sus

Tolles Rezept!

Ein tolles Rezept! Da läuft einem ja schon beim Bildankucken das Wasser im Mund zusammen! Der Lachs sieht perfekt gegart und sehr saftig aus.

gebacken?

ich bekomm das gebacken gerade nicht gebacken, hierzulande nennt man "gebacken" nur sachen, die in bröseln und frittiert ..... hmm ....

...

@Sus: Bei diesem Gericht dürfte es nicht schwer sein, Gäste zu finden, die sich "opfern" ;-)
@Gemüsefreund: Es war in der Realität genau so wie es das Bild suggeriert.
@oberansicht: Hierzulande bezeichnet man Speisen, die im BACKofen zubereitet worden sind, als GEBACKEN.

danke ;)

danke ;)

Heißlfttauglich oder nur mit Ober-/Unterhitze?

Wenn man wegen der Anzahl der Gäste mehr als 1 Lachsfilet braucht: ginge es auch auf 2 Blechen übereinander mit Heißluft? Oder wird der Fisch da eher trocken?

Heißluft ...

... habe ich noch nicht ausprobiert und kann da leider keine Empfehlung abgeben.

Danke trotzdem für die

Danke trotzdem für die Antwort. :-)

Bei welcher Temperatur den Fisch in den Ofen

Halo,
Habe das Rezept gerade nachgekocht. Nur bei der Temperatur für den Lachs war ich mir unsicher. Die 200 Grad erschienen mir viel zu hoch, habe ihn bei 100 Grad gebacken. War ok, aber mich würde die optimale Temperatur interessieren.
Danke und viele Grüße
Berthold

Temperatur

Hallo Berthold,
wie im Rezept geschrieben, gare ich den Lachs immer bei 200°. Das klappt sehr gut. Vor dem Lachs gare ich auch das Gemüse bei dieser Temperatur. Ich habe das Gericht schon sehr oft zubereitet, und es gab nie Probleme bei dieser Temperatur.
Viele Grüße,
mipi

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.