Eingesalzener Kabeljau mit Granatapfelsauce und Rosmarinkartoffeln

Eingesalzener Kabeljau mit Granatapfelsauce und Rosmarinkartoffeln

Nachdem der halb gesalzene Kabeljau nicht ganz schlecht war, versuche ich es hier einmal mit komplett eingesalzenem. 20 Minuten verbringen die Kabeljaufilets in einer Mischung aus zehn Teilen Salz und einem Teil Zucker. Danach sind sie wegen des Flüssigkeitsentzugs außen etwas fester, und sie behalten trotz gründlichem Abspülens unter fließendem Wasser einen salzigen Geschmack. Dazu passt die Süße der Granatapfelsauce wunderbar, und die Kartoffeln mit ihren Röstaromen und dem Rosmaringeschmack komplettieren die Komposition trefflich. Damit ist dieses Gericht prädestiniert für die Widerlegung des alten Irrglaubens, zu Fisch gehöre selbstverständlich Weißwein. Der trockene Spätburgunder aus deutschen Landen, der unser Begleiter zu diesem Essen war, hat jedenfalls ganz ausgezeichnet gepasst.

Zutaten

(für 2 Personen)

Granatapfelsauce

  • 2 Schalotten
  • Butter
  • 1/4 l roter Portwein
  • 400 ml Kalbsfond
  • 400 ml Fischfond
  • 1/4 l Granatapfelsirup
  • Salz, Pfeffer
  • Aceto Balsamico
  • Saft einer halben Zitrone

Eingesalzener Kabeljau

  • 1 Kabeljaufilet
  • 500 g Salz
  • 50 g Zucker
  • Olivenöl
  • Pfeffer

Anrichten

  • Kerne eines Granatapfels
  • 1 EL frischer, gehackter Rosmarin

Zubereitung

Granatapfelsauce

Die Schalotten schälen und fein hacken. Dann in etwas Butte in einem Topf bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Den Portwein, Kalbsfond, Fischfond und den Granatapfelsirup hinzufügen und alles auf ein Drittel bis ein Viertel reduzieren lassen. Mit Salz, Pfeffer, Acto Balsamico und Zitronensaft abschmecken.

Eingesalzener Kabeljau

Den Kabeljau unter fließendem Wasser gründlich abspülen, trocken tupfen, Hautreste entfernen, verbliebene Gräten entfernen und in vier große Stücke schneiden. Salz und Zucker gut vermischen. Etwas davon auf den Boden einer flachen Form geben und die Kabeljaustücke nebeneinander darauf legen. Dann mit der restlichen Salz-Zucker-Mischung bedecken und 20 Minuten im Kühlschrank marinieren lassen. Danach den Fisch gründlich unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Fischstücke darin 2 Minuten von jeder Seite braten, dabei pfeffern.

Anrichten

Etwas Granatapfelsauce in die Mitte der Teller geben. Jeweils ein Stück Kabeljau und zwei bis drei Stücke Rosmarinkartoffeln darauf anrichten. Mit den Grantapfelkernen und dem Rosmarin bestreuen und servieren.

Das schaut total lecker aus!

Das schaut total lecker aus! Und da ich eh Granatapfel-Fan bin, habe ich das Rezept gleich mal abgespeichert. Danke fürs Posten:).

Wird der nicht zu salzig? Bei

Wird der nicht zu salzig? Bei mir war der einseitig gesalzene schon grenzwertig, trotz intensivem Abspülen, ansonsten wie immer tolles Rezept, klasse Foto!

Soße find ich klasse

Die Soße gefällt mir, da ich auch gerne Granatäpfel verarbeite.
Ich werd mal den Fischfond ersetzen und das zu einem anderen Gericht ausprobieren.

Ansonsten, schön angerichtet....macht Appetit.

Rezept?

Sieht echt lecker aus, aber wie und wo finde ich die Rezepte?

Uuups

Was ist denn da passiert? - Ich trage es nach ...

als ich gerade deinen blog

als ich gerade deinen blog anklickte, da dachte ich: michi kann supergut mit fisch...hoffentlich fisch. wow..war^wohl so ne art vorahnung. schaut himmlisch aus. ich habe noch nie fisch mit granata gegessen. möchte es aber mal probieren.

Ich habe mal aus Versehen

Ich habe mal aus Versehen einen Schluck Rioja zu einem gegrillten Lachsfilet getrunken. Es war sowas von pfui, aber das scheint ja nicht auf alle Weine und Fischsorten zuzutreffen. Wieder was gelernt. Sieht toll aus.

...

@Milliways: Es war in der Tat sehr lecker.
@Claus: Der Fisch war schon salzig, aber nicht zu salzig. Man muss in nach dem Einsalzen schon gründlich abspülen.
@Marcus: Klar, diese Sauce passt sicher auch gut zu Fleisch.
@Gast: Ist jetzt korrigiert.
@peppinella: Danke für die Blumen. Fisch scheint sich im Laufe der Zeit zu einer Spezialität von Man kann's essen! entwickelt zu haben.
@Buntköchin: Es kommt immer auf die Kombination (Zubereitung des Fisches, Sauce, Beilagen und natürlich den Wein) an. Erlaubt ist was schmeckt.

Wenn dieser Kabeljau der

Wenn dieser Kabeljau der gleichartig eingesalzene ist wie Bacalao in Portugal, dann wundere ich mich über die kurze Wässerung. Den dortigen wässere ich 24 Std., wechsle immer wieder mal das Wasser. Nachher wird er sowas von lecker!

Dieser Kabeljau

... wird - ganz anders als Bacalao lediglich 20 Minuten mit eine Mischung aus Salz und Zucker bedeckt. Er dürfte daher bei weitem nicht so salzig sein.

Hallo, ein sehr

Hallo,

ein sehr interessantes Rezept und ein wahnsinnig schönes und Appetitanregendes Foto. Meine Erfahrungen mit Granatapfel sind kaum existent, einmal "einfach so" gegessen hat er mich ziemlich enttäuscht aber ich werde mir demnächst wohl nochmals einen besorgen, das muss ich probieren. Ich liebe Fisch! (Und Rosmarinkartoffeln :))

(Die Rezepte in diesem Blog haben mir übrigens schon immer sehr gut gefallen und deshalb war ich so frei dich zu verlinken, ich hoffe das ist in Ordnung?)

Liebe Grüße,
Lilly, aus der Mini-Küche

Granatapfel

... wird hier eigentlich nur zum Anrichten genutzt. Für die Sauce wird Granatapfelsirup verwendet.

Danke für das Lob. Verlinkung ist natürlich willkommen.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.