Endlich wieder Spargel! Spargel-Lachs-Quiche

Spargel-Lachs-Quiche

Im Süden Deutschlands gibt es schon seit zwei Wochen Spargel, da wird es langsam Zeit für das erste Spargelrezept. Diesmal habe ich mich im Rezeptteil der Mai-Ausgabe der Gartenzeitung Mein schöner Garten bedient. Wenn ich diesen Monat nicht schon ein Rezept bei Cucina rapida nominiert hätte, wäre es dieses hier geworden: Einfach, schnell, köstlich.

Zutaten

  • 350 g Blätterteig (TK oder Kühlregal)
  • 700 g Spargel (weiß oder grün)
  • 400 g Lachs
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 4 Eier
  • 1 Bund Dill
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Butter

Zubereitung

Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Quiche-Form von 24-26 cm Durchmesser buttern und mit Blätterteig auslegen. Den Spargel schälen und in 1-2 cm lange Abschnitte schneiden. Je kürzer, desto besser lässt sich die Quiche anschließend portionieren. Den Lachs ebenfalls in 1-2 cm große Würfel schneiden. Sahne und Crème fraîche mit den Eiern verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Dill fein hacken und unter die Eier-Sahne-Creme rühren. Parmesan reiben.

Die Spargelabschnitte und die Lachswürfel gleichmäßig in die Quicheform geben und salzen, die Eier-Sahne-Creme darüber verteilen und mit Parmesan bestreuen. Im Backofen ca. 45 min backen. Nach dem Herausnehmen schnell servieren, damit die Quiche nicht zusammenfällt.

Dazu passen...

... alle üblichen Verdächtigen, die man zu Spargelgerichten typischerweise trinkt, vorzugsweise deutsche Rieslinge, deren Säure vortrefflich mit dem Spargel harmoniert, Silvaner oder Weißburgunder.

bei uns gab es gestern

bei uns gab es gestern spargel-lachs-strudel, sehr ähnlich & auch sehr lecker.
juhu, endlich wieder spargelzeit! <3

Spargel-Lachs-Quiche

Habe die QuicheHabe gestern gekocht. Sie hat uns nicht wirklich geschmeckt; Kommentar meines Manne: Langweilig.

Spargel, überall Spargel...

...nur hier nicht. Einst kam ich aus dem Rhein-Main-Gebiet, wo es überall Spargel in Hülle und Fülle gibt. Tagesfrisch gestochen oder selbst bei Freunden aus der Erde geholt. Nun wohne ich im Pott, wo man weder die Leidenschaft für Spargel, noch den tagesfrischen Spargel selbst zu kennen scheint. Allenfalls Supermarkt-Spargel gibt es hier, auf den ich liebend gern verzichte.

Das ist nicht nett von dir, dass du hier soooo ein tolles Rezept einstellst und mich neidisch machst ;-)

Trotzdem ein schönes (Spargel-)Wochenende, Steffi

von wegen langweilig!

Habe den Spargel etwas vorgegart und dann kräftig mit Dill, Pfeffer, Muskat gewürzt!

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.