Entdeckung im Schützenhaus: Bärlauch-Sahne-Spaghetti mit Lachswürfeln

Bärlauch-Sahne-Spaghetti mit Lachswürfeln

Wolf Schönmehl ist für mankannsessen.de kein Unbekannter. Weinnase hat bereits vor fast 2 Jahren Schönmehls Lammrücken mit Pinienkernkruste hier verbloggt. Das Gericht erlangte weiter Prominenz, als eine Leserin es bei ihren Auftritt bei "Das perfekte Dinner" nachkochte.

Bekannt geworden ist Schönmehl durch sein Restaurant im Heidelberger Schloss. Er leitete es 15 Jahre lang bis 2007. Anfang letzten Jahres hat er die Restauration im Schützenhaus Oftersheim übernommen. Ziemlich unscheinbar an der L 291 zwischen Walldorf und Oftersheim gelegen, fährt man leicht daran vorbei. Doch das wäre sehr schade, kredenzt Schönmehl doch auch hier eine exzellente Küche. Den Stil würde ich als bodenständig und saisonal mit Ausflügen ins Mediterrane beschreiben.

Letzte Woche hatte ich das Vergnügen, in Schönmehls Schützenhaus seine Spaghetti "integrale" mit Bärlauch und Würfeln von der Lachsforelle genießen zu dürfen. Ich fand sie so gut, dass ich sie gleich nachgekocht habe.

Zutaten

(für 2 hungrige Personen)

  • 8 Kirschtomaten
  • Olivenöl
  • 2 Schalotten
  • 250 ml trockener Weißwein
  • 400 g Sahne
  • 150 g Crème fraîche
  • 2 Bund Bärlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Dijon-Senf
  • Zitronensaft
  • 400 g Spaghetti
  • 400 g Lachsfilet

Zubereitung

In einer großen Pfanne etwas Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Tomaten darin 3 Minuten schwenken. Dann aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Die Schalotten schälen und fein hacken. In die Pfanne geben und einige Minute unter Rühren andünsten. Mit dem Wein ablöschen. Die Sahne hinzufügen und alles etwas einköcheln lassen. Dann die Crème fraîche einrühren.

Den Bärlauch waschen, trocknen und die dicken Stielansätze entfernen. Dann die Blätter fein hacken.

Die Sahnesauce aus der Pfanne in einen hohen Topf geben, den Bärlauch hinzufügen und alles mit einem Zauberstabpürieren. Die Sauce zurück in die Pfanne geben und warm halten. Dabei mit Salz, Pfeffer, Senf und Zitronensaft pikant und leicht säuerlich abschmecken.

Die Spaghetti in Salzwasser nach Packungsvorschrift kochen. In der Zwischenzeit das Lachsfilet waschen, trocknen, in Würfel schneiden und in die Sauce geben. Darin gar ziehen lassen. Die Sauce darf dabei nicht kochen.

Sobald die Spaghetti gar sind, diese abgießen, zu de Sauce in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Mit den Kirschtomaten servieren.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.