Fürst Pückler lässt grüßen: Erdbeergelee-Schnitten

Erdbeergelee-Schnitten

Die Kombination von Schokolade-, Erdbeer- und Sahnearomen ist einer der ältesten Rezepturklassiker der Kulinarik, sie geht auf den königlich-preußischen Hofkoch Louis Ferdinand Jungius zurück, der dem preußischen Fürst Hermann von Pückler-Muskau 1839 in seinem Kochbuch ein dreischichtiges Sahneeis widmete, das seitdem als Fürst-Pückler-Eis bekannt ist. Das ganze funktioniert auch bestens als Kuchen. Wer also zur Erdbeerzeit nicht immer nur belegten Obstboden essen möchte, dem sei diese Variante als Alternative empfohlen. Sie macht etwas mehr Arbeit, aber dafür wird man "fürstlich" entlohnt. Und glücklicherweise bekommt man Erdbeeren heutzutage den ganzen Sommer hindurch.

Das Rezept stammt aus dem kleinen aber feinen Buch 100 Rezepte - Blechkuchen. Es besticht durch originelle Rezepte, appetitliche Fotos und gute Beschreibungen, und das bei einem äußerst attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zutaten

für die Bisquitmasse:

  • 3 Eier
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Zitronenaroma
  • 75 g Mehl
  • 35 g Speisestärke
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 10 g Kakaopulver
  • Speiseöl

für die Creme:

  • 400 g Erdbeeren
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • 250 g Sauerrahm
  • 400 g süße Sahne

für das Erdbeergelee:

  • 400 g Erdbeeren
  • 30 g Zucker
  • 3 Blatt weiße Gelatine

außerdem:

  • ggf. Schokostreusel zum Garnieren

Zubereitung

Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Eier mit dem Zucker und dem Zitronenaroma schaumig schlagen. Das Mehl mit der Speisestärke, dem Backpulver und dem Kakaopulver vermischen, auf den Eischaum sieben und unterheben.

Einen Schnittenrahmen (24 x 32 cm) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen. Den Teig einfüllen, glatt streichen und im Ofen 25 min. backen. Herausnehmen, das Backpapier abziehen und erkalten lassen.

Den Schnittenrahmen säubern und mit Öl bestreichen. Den Biskuit oben gerade schneiden, auf eine Tortenplatte legen und mit dem Schnittenrahmen umschließen. Gelatine wässern und ausdrücken.

Die Erdbeeren putzen. Für die Creme 200 g davon pürieren, mit dem Vanillezucker und dem Zucker erwärmen und 6 Blatt Gelatine darin auflösen.

Den Sauerrahm unterrühren, die Sahne steif schlagen und unterziehen. Die restlichen Erdbeeren in Stücke schneiden und unterheben. Die Creme auf den Biskuit geben, glatt streichen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Für das Gelee die verlesenen Erdbeeren bis auf eine Handvoll pürieren und mit dem Zucker erwärmen. Die restliche Gelatine darin auflösen. Das Gelee auf der Creme glatt streichen, die Handvoll Erdbeeren halbieren und den Kuchen damit garnieren. Das Gelee fest werden lassen und den Kuchen nach Geschmack mit Schokostreuseln garnieren.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.