Gebratener Oktopus mit Wasabi-Wirsing und Stampfkartoffeln

Gebratener Oktopus mit Wasabi-Wirsing und Stampfkartoffeln

"Urdeutsches Wintergemüse trifft mediterranes Meeresgetier" - das könnte glatt der Untertitel für diese Kreation sein. So unterschiedlich die Herkunft der Zutaten, so harmonisch fügen sie sich in dieses Gericht ein. Der zarte Oktopus mit seinem leicht salzigen Geschmack und der leicht knusprigen Kruste, der Wirsing mit seiner frischen Wasabi-Würze und schließlich die Stampfkartoffeln mit ihrem leichten Knoblaucharoma. Ein schönes, mal etwas anderes Wintergericht.

Zutaten

(für 2 hungrige Personen)

Oktopus

  • 1 Oktopus (ca. 900 g)
  • 1 Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Olivenöl

Stampfkartoffeln

  • 6 Knoblauchzehen
  • Ca. 100 ml Olivenöl
  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer

Wasabi-Wirsing

  • 1 Kopf Wirsing
  • 2 Schalotten
  • 1 - 2 TL Wasabi
  • Etwas Sahne
  • Fischsauce
  • Chilipulver

Zubereitung

Oktopus

Den Oktopus unter fließendem Wasser gründlich abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Eine Chilischote längs halbieren und entkernen. Den Knoblauch schälen und halbieren. Etwas Olivenöl, die Chilischote, den Knoblauch, etwa 2/3 der Petersilie (ungeschnitten, mit Stengeln) und den Oktopus in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen. Etwa alle 10 Minuten den Oktopus wenden. Anschließend aus dem Topf nehmen, die Arme vom Kopf trennen und diese in grobe Stücke schneiden. Den Kopf entsorgen.
Kurz vor dem Servieren etwas Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Oktopusstücke hinzufügen und unter rührbraten in wenigen Minuten knusprig braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen.

Stampfkartoffeln

Die Knoblauchzehen schälen, in grobe Stücke hacken und zusammen mit etwa 100 ml Olivenöl in eine kleine Kasserole geben, so dass der Knoblauch komplett bedeckt ist. Bei kleiner Hitze abgedeckt in etwa 1 Stunde weich garen.
Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser garen. Sobald die Kartoffeln gar sind, abgießen, die Knoblauchstücke mit einer Gabel aus der Kasserole fischen und zu den Kartoffeln geben. Das Ganze stampfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Olivenöl aus der Kasserole dazugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Bis zum Servieren warm stellen.

Wasabi-Wirsing

Die unschönen äußeren Blätter des Wirsings entfernen. Die restlichen Blätter abtrennen. In einem großen Topf mit kochendem Salzwasser die Wirsingblätter 10 Minuten lang blanchieren. Dann aus dem Wasser heben und in Eiswasser abschrecken. Anschließend die Blätter aus dem Wasser heben, abtropfen lassen, die Mittelrippe entfernen und das restliche Blatt in kleine Stücke schneiden.

Die Schalotten schälen und fein hacken. In einem Topf etwas Butter auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Schalottenwürfel zugeben und einige Minuten anschmoren. Dann den Wirsing mit etwas Sahne sowie den Wasabi hinzufügen, alles mit Salz und Pfeffer würzen, gut verrühren und nur kurz warm werden lassen. Dann zusammen mit den anderen Komponenten des Gerichtes servieren.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.