Köstliches für laue Sommerabende: Auberginenauflauf nach Marcella Hazan

Auberginenauflauf

Auberginengerichte sind zur Zeit sehr beliebt, wie wir bereits bei Barbara, Bolli und Robert sehen konnten. Hier ist nun mein Beitrag: Auberginenauflauf nach Marcella Hazan, eines unserer Lieblingsgerichte - köstlich an einem lauen Sommerabend auf dem Balkon oder der Terasse mit einem kühlen Rosé (gerne auch aus dem Weinschlauch). Hoffen wir also, dass das Wetter mal wieder etwas besser wird.

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 3 mittelgroße Auberginen
  • Pflanzenöl
  • 800 g italienische Dosentomaten, grob gehackt mit Flüssigkeit
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 rote Chili
  • Etwas Olivenöl extra vergine
  • Salz
  • 250 g Mozzarella
  • Einige Basilikumblätter gehackt
  • Butter
  • Frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Die Auberginen in ca. 1 cm breite Schieben längs aufschneiden und ihnen die Bitterstoffe entziehen. Anschließend die Scheiben portionsweise unter Verwendung des Pflanzenöls in einer Pfanne goldbraun braten und das Fett mit Küchenkrepp abtupfen.

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chili halbieren und die Kerne entfernen. Chili und Knoblauch in einem Topf mit etwas Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und einige Minuten anbraten. Dann die Tomaten und etwas Salz dazu geben und alles auf die Hälfte einkochen.

Den Mozzarella in möglichst dünne Scheiben schneiden.

Den Boden und die Seiten einer Auflaufform mit Butter einfetten und etwas von der Tomatensauce auf dem Boden verteilen. Eine Lage Auberginenscheiben hineinlegen, diese mit Tomatensauce bestreichen, mit Mozzarellascheiben belegen, mit etwas Parmesan und Basilikum bestreuen. Das Ganze wiederholen bis alle Auberginenscheiben verbraucht sind. Mit einer Lage Auberginen abschließen. Diese mit reichlich Parmesan bestreuen.

Die Form in den Backofen stellen. Nach etwa 20 min. kontrollieren, ob sich zuviel Flüssigkeit gesammelt hat und diese ggf. abschöpfen und weggießen. Anschließend weitere 15 min. in den Backofen stellen. Dann servieren.

Der Auflauf von Marcella

Der Auflauf von Marcella Hazan schmeckt wirklich gut. Da ist Dir einmal mehr ein schönes Foto gelungen.

Ein richtig schönes

Ein richtig schönes Sommergericht!

Lecker!

Das ist auch ein schönes Rezept, toll!
Fehlt wie gesagt nur noch das Wetter dazu...

Auberginen haben

Auberginen haben Bitterstoffe? Das war mir so gar nicht bewusst, muss ich sagen. Sieht lecker aus!

hazan ist einfach super.

hazan ist einfach super. Deine fotos übrigens auch - schon alleine deshalb schauen wir immer wieder gerne hier auf dem blog vorbei...

Ich habe gerade einige Dosen

Ich habe gerade einige Dosen sehr gute San Marzano-Tomaten erstanden. Ich glaube, die werde ich für dieses Gericht anbrechen :-)

und wie entziehe ich die

und wie entziehe ich die bitterstoffe?????

Bitterstoffe entziehen

Scheiben salzen, in einen Seiher stapeln und irgentwie beschweren (teller topf o.ä.)
10 - 15 Min warten, da tropft die Flüssigkeit mit den Bitterstoffen heraus, ich wasch dann evtl. die Scheiben ab, an denen noch Salz zu sehen ist, da ich schon einmal dadurch den
Melanzane Parmigioano Auflauf versalzen habe.

Hi, an Auberginen mag ich

Hi,
an Auberginen mag ich eigentlich nicht, dass sie sooo schnell matschig werden. Hier siehts super aus! Wie ist den die Konsistenz?

...

@lamiacucina: In der Tat. Danke für das Lob :-)
@Eva: Genau, aber dafür müsste es erst mal wieder richtig Sommer werden
@Barbara: Nächste Woche soll's ja besser werden.
@Schnick Schnack Schnuck: Streu mal Salz auf eine Auberginenscheibe, warte etwas und schau Dir an, was da heraus kommt.
@reibeisen: Danke, das geht natürlich runter wie Öl.
@Petra: Genau das Richtige für dieses Gericht.
@walter: Ja, das hätte ich noch dazu schreiben sollen: Die Aubergine aufschneiden, die Scheiben mit Salz bestreuen, aufrecht in ein Sieb o.ä. stellen und ca. 45 Minuten stehen lassen. Danach die Auberginen gründlich waschen, trocknen und wie auch immer verwenden.
@thally: Wenn sie aus der Pfanne kommen, sind sie z. T. kross. Im Ofen werden sie dann etwas latschig. Matschig fand ich sie aber nicht.

Auberginenaufläufe kann es

Auberginenaufläufe kann es nie genug geben. Schon gar nicht, wenn Sie so toll ausschauen wie deine.

Sehr lecker und sicher ein

Sehr lecker und sicher ein tolles Gericht, wenn es richtig warm ist.

danke fuer die info...wird

danke fuer die info...wird dann gleich mal probiert ;)

...

@Buntköchin: Der sieht nicht nur toll aus ;-)
@Steph: Zur Not schmeckt es auch bei den aktuellen Temperaturen.
@walter: Viel Erfolg und guten Genuss.

Pingback

[...] Auberginenauflauf nach Marcella Hazan – Ein wirklich genüsslicher Anblick. Sehr leicht mit Auberginen und Tomaten. Bei einem Gläschen Wein, der perfekte Ausklang für einen lauen Sommerabend. [...]

Wirklich...

...sehr lecker dein Auflauf und ich fand die Auberginen auch nicht zu matschig. Habe sie aber auch ziemlich stark angebraten in der Pfanne, so dass sie auch nachher noch leicht knusprig waren. lg und danke!

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.