Kalbssteaks mit Calvados-Sauce und Rosmarin-Äpfeln

Kalbssteaks mit Calvados-Sauce und Rosmarin-Äpfeln

Angeregt durch einige Restäpfel im Kühlschrank und durch lamiacucina's Kalbssteaks an Calvadosrahmsauce lege ich hier nun meine Variante vor.

Die Äpfel werden mit frischem Rosmarin kombiniert und mit etwas Calvados flambiert (meine pyrotechnische Ader ist wieder mal durchgekommen). Sie sehen auf dem Foto zwar eher wie Kartoffeln aus, das mag aber daran liegen, dass ich sie eher kurz gegart habe, da mir wichtig war, dass sie noch etwas Biss haben.

Ein schönes, fruchtiges Herbstgericht. Dazu passt Reis mit Zwiebeln und Geflügelbrühe.

Zutaten

(für 2 Personen)

Kalbssteaks

  • 2 Kalbssteaks
  • Etwas Pflanzenöl zum Braten
  • Etwas Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 1/8 l Calvados
  • 400 ml Kalbsfond
  • 200 ml Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • Senf
  • Zitronensaft

Rosmarinäpfel

  • 3 feste, säuerliche Äpfel
  • Saft von einer Zitrone
  • 1 EL frischer, gehackter Rosmarin
  • Etwas Butter
  • Etwas Calvados
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Rosmarinäpfel

Die Äpfel schälen, die Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in Achtel zerschneiden. Damit sie nicht braun anlaufen, die Spalten mit Zitronensaft beträufeln.

In einer Pfanne etwas Butter auf mittlerer Stufe erhitzen. Den feingehackten Rosmarin hinzufügen und gut verteilen. Dann die Äpfel zugeben und einige Minuten anbraten, dabei hin und wieder vorsichtig wenden.

Dann etwas Calvados angießen und die Äpfel und leichtem Schwenken flambieren. Dann salzen und pfeffern und warm stellen.

Kalbssteaks

Den Backofen auf 120 °C vorheizen.

Die Steaks abspülen und gut trocknen. In einer Pfanne etwas Pflanzenöl auf hoher Stufe erhitzen. Die Steaks in die Pfanne geben und in 2 Miuten von beiden Seiten scharf anbraten. Die jeweils bereits angebratene Seite salzen und pfeffern. Dann die Steaks in eine feuerfest Form geben und in die Backofen stellen.

Nun den Calvados und den Kalbsfond in die Pfanne gießen und dabei rührend die Bratenrückstände vom Boden lösen. Alles etwa 5 - 10 Minuten einkochen lassen. Dann die Crème fraîche zugeben, unterrühren und die Sauce mit Salz, Pfeffer, Senf und Zitronensaft abschmecken. Die Hitze reduzieren.

In der Zwischenzeit dürften die Steaks den gewünschten Garungsgrad erreicht haben (innen rosa). Die Steaks aus dem Ofen nehmen, und die Flüssigkeit, die sich unter ihnen gesammelt hat, unter die Sauce rühren.

Die Steaks zusammen mit der Sauce und den Rosmarinäpfeln servieren.

Das gibt es bei uns nicht

Das gibt es bei uns nicht sehr oft. Leider, denke ich insgeheim beim Blick auf das Bild. Ein so schönes Stück guten Fleisches ist halt doch etwas wunderbares, so saftig sieht's aus.

Ich schmachte jetzt gerade

Ich schmachte jetzt gerade den Monitor an - tolle Kombination!

Hach sieht das wieder gut aus

Hach sieht das wieder gut aus :-) Calvados macht beim Kochen aber auch abhängig ;-)

Perfekt

das sollte es auch bei uns öfters geben.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.