Lachsfilet mit Zitronenrisotto und Blattspinat

Lachsfilet mit Zitronenrisotto und Blattspinat

Leider ist der Turm aus Zitronenrisotto beim Anrichten eingestürzt wie das Heidelberger Schloss bei seiner Zerstörung durch die Franzosen. Aber das tut diesem Gericht keinen Abbruch. Der auf der Haut gebratene Lachs ist innen leicht glasig und dadurch butterzart. Der Spinat ganz puristisch zubereitet (in Olivenöl mit Knoblauch zusammengefallen und mit Salz und Pfeffer gewürzt). Er und auch das Risotto haben genug Flüssigkeit, um eine extra Sauce obsolet zu machen. Vermutlich ist genau deshalb das Risotto eingestürzt :-(

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 2 TL Fenchelsamen
  • 2 dicke Tranchen Lachsfilet mit Haut
  • 400 g frischer Blattspinat
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Fenchelsamen in einer Pfanne ohne Fett einige Minuten rösten. Dann fein mörsern. Den Fisch unter fließendem Wasser gründlich waschen und trocken tupfen. Den Spinat gründlich waschen, trockenschleudern und die dicken Stielansätze entfernen. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.

In einer Pfanne wenig Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Den Lachs auf der Hautseite mit der Hälfte des Fenchelpulvers bestreuen und pfeffern. Dann den Fisch mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen und braten, bis das untere Drittel gar ist (das sieht man am Fisch von außen. Nun die Pfanne vom Herd nehmen, die Fischstücke auf die Fleischseite wenden und einige Minuten in der noch warmen Pfanne ziehen lassen. Der Fisch sollte einen noch leicht glasigen Kern haben.

In der Zwischenzeit in einer zweiten Pfanne etwas Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Knoblauch zugeben und 2 Minuten anbraten. Nun den Spinat portionsweise hinzufügen und ihn zusammenfallen lassen. Dabei salzen und pfeffern.

Die Haut vom Fisch abziehen und wegwerfen. Den Fisch auch auf der Hautseite pfeffern und mit dem restlichen Fenchelpulver bestreuen. Beide Fischseiten salzen.

Den Spinat zusammen mit dem Zitronenrisotto auf den vorgewärmten Tellern anrichten. Die Lachsstücke auf dem Spinat anrichten.

Ein Klassiker! Superlecker.

Ein Klassiker! Superlecker. :-)

das klingt ja spannend. habe

das klingt ja spannend. habe ich noch nie ausprobiert.

Erst hab ich gedacht,

dass 2 TL Fenchel schon viel sind. Aber auf der Hautseite, die dann abgezogen wird gibt er bestimmt einen guten Geschmack ab. Das Zitronenrisotto hat sich halt einfach zu sehr von Lachs und Spinat angezogen gefühlt. Kann ich verstehen :).

Der Lachs ist ein Traum

und dann noch das Zitronenrisotto! Werde ich am Wochenende nachkochen.

Wie gemalt

so fein sieht das aus und es glänzt so schön...

Gestapeltes Essen ...

... matsch, ... durchweich ...

Ansonsten sieht es lecker aus.

Superlecker

Hi Mipi,
Statt Frischware mußten wir uns wg. mangelnder Verfügbarkeit beim Lachs und Spinat leider mit TK Ware begnügen, war aber trotzdem in der Kombination superlecker.
Das Zitronenrisotto wird es jetzt öfter geben.
Viele Grüße Alex

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.