Lammkoteletts mit Quittengelee-Glasur und grünen Bohnen

Lammkoteletts mit Quittengelee-Glasur und grünen Bohnen

Grüne Bohnen klassisch zubereitet (zusammen mit Bohnenkraut blanchiert und dann in Butter geschwenkt) sind mein Beitrag zum aktuellen Garten-Koch-Event.

Hier werden sie mit einem Gericht kombiniert, das Gitte Haenning einst bei alfredissimo gekocht hat: Lammkoteletts mit Quittengelee-Glasur. Die Süße des Quittengelees harmoniert dabei ausgesprochen gut mit dem Rosmarin und dem Knoblauch.

Dazu gab es Ofenkartoffeln mit Tzatziki.

Garten-Koch-Event August 2009: Bohnen [Einsendeschluß: 31.08.2009]

Zutaten

(für 2 Personen)

Lammkoteletts mit Quittengelee-Glasur

  • 6 Doppellammkoteletts (ca. 2,5 - 3 cm dick)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Butter
  • 2 - 3 EL Quittengelee
  • 1 EL Rosmarinnadeln
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten

Grüne Bohnen

  • 300 g Grüne Bohnen
  • Bohnenkraut
  • Salz, Pfeffer
  • Butter
  • Kräuterbutter

Zubereitung

Lammkoteletts mit Quittengelee-Glasur

Den Backofengrill auf 250 °C vorheizen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Rosmarinnadeln ebenfalls fein hacken. Die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und den Knoblauch darin anschwitzen. Dann Quittengelee, Rosmarin und etwas Pfeffer hinzufügen, alles gut verrühren und so lange köcheln lassen, bis sich das Gelee aufgelöst hat. Mit Salz abschmecken.

Die Lammkoteletts in einer Pfanne in etwas Öl auf mittlerer Stufe von jeder Seite für 1 Minute anbraten. Dann pfeffern und salzen. Das Fleisch nun in eine flache, feuerfeste Form geben und die Quittensauce darüber verteilen. Dann das Fleisch im Backofen von jeder Seite für ca. 3 Minuten im glasieren.

Grüne Bohnen

Bohnen gründlich waschen und die Spitzen sowie die Stielansätze entfernen. Dann ca. 10 Minuten in kochendem Salzwasser mit etwas Bohnenkraut blanchieren. Anschließend in Eiswasser abschrecken.

Vor dem Servieren in etwas Butter bei mittlerer Hitze schwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zusammen mit den Lammkoteletts und etwas Kräuterbutter servieren.

Trackback URL for this post:

http://www.mankannsessen.de/trackback/355

Dafür sollte ich im Herbst

Dafür sollte ich im Herbst mal ein Glas Quittengelee einkochen.

Auf den ersten Blick sah ich

Auf den ersten Blick sah ich Öl auf dem Steak und die Kalorien, ach wie grässlich, sorry. Ja, mit Quittengelée kann alles mögliche angestellt werden, auch auf dem Butterbrot ist er edel.

lecker! Und das Bild ist

lecker! Und das Bild ist wieder ´ne Wucht!
Neidlose Grüße hinterlässt
Arthurs Tochter

...

@lamiacucina: Mit selbstgemachtem Gelee schmeckt das sicher noch besser.
@Erich: Ich bade doch Lammkoteletts nicht in Öl - lieber in Quittengelee.
@Arthurs Tochter: Danke für die Blumen.

Ohh mit Quitten ich glaub das

Ohh mit Quitten ich glaub das gibt einen tollen Geschmack ab. Lecker Essen!

Jetzt verstehe ich endlich

Jetzt verstehe ich endlich weshalb es im Moment überall Bohnen gibt. Ein Blogevent! Ich bin jetzt echt lange auf der Leitung gestanden. :-) Schade, dass ich Bohnen nicht mag. Sie sind so schön grün.

Mmm, lecker! Das trifft doch

Mmm, lecker! Das trifft doch 100%ig unseren Geschmack!

hmmmm

lecka sieht das aus. das steak gestern von mir hat ähnlich ausgesehen.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.

Nach dem Essen: Prickelnder Lesegenuss mit dem neuen Buch von Ann Westphal