Lecker und leicht: Rindersteak mit Kichererbsen-Salat und Portweinsauce

Rindersteak mit Kichererbsen-Salat und Portweinsauce

Manchmal findet man in Meine Familie & Ich (das ist eine dieser Zeitschriften, die einen meistens an Supermarktkassen anlachen) recht gute Rezepte. Dieses ist so eines. Ich hätte nicht gedacht, dass der Kichererbsensalat als Beilage zum Rindersteak dermaßen gut passt. Eine Sauce konnte ich mir dazu dann aber doch nicht verkneifen. Ansonsten haben wir bei diesem Gericht nichts vermisst. Durch den Salat als Beilage ist das Gericht schön leicht - einzig die Mehlbutter in der Sauce schlägt kalorienmäßig zu Buche. Alles in allem ist ein sehr leckeres, leichtes Sommergericht.

Zutaten

(für 2 Personen)

Kichererbsensalat

  • 1 Glas Kichererbsen
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Karotten
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Zweig Liebstöckel
  • Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

Rindersteaks mit Portweinsauce

  • 2 Rindersteaks (insgesamt ca. 500 g)
  • 2 Schalotten
  • 400 ml Rinderfond
  • 250 ml roter Portwein
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Dijonsenf
  • 1 EL frischer, gehackter Rosmarin
  • Öl zum Braten
  • Salz, Pfeffer
  • Butter
  • 1 EL Mehlbutter

Zubereitung

Kichererbsensalat

Die Kichererbsen auf einem Sieb abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in feine Streiefn schneiden. Die Karotte schälen und in feine Würfel hacken. Petersilie und Liebstöckel fein hacken.

In einem Topf etwas Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zwiebelstreifen darin kurz andünsten. Dann die Kichererbsen und die Karottenwürfel hinzufügen und etwa 8 Minuten dünsten lassen. Dann mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Alles erkalten lassen und anschließend die Kräuter untermischen.

Rindersteaks mit Portweinsauce

Die Steaks etwa 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, gründlich unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Die Schalotten schälen und fein hacken.

Den Rinderfond und den Portwein auf die Hälfte einkochen lassen. Mit Aceto Balsamico, Tomatenmark, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Warm halten.

Die Steaks auf beiden Seiten mit Pfeffer und Rosmarin bestreuen. In einer Pfanne das Öl auf hoher Stufe erhitzen und die Steaks darin von jeder Seite ca. 2 - 3 Minuten braten. Dann salzen, in Alufolie einwickeln und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Das übrig gebliebene Öl aus der Pfanne abgießen. Etwas Butter in der Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und die Schalottenwürfel darin kurz anbraten. Die Portweinsauce hinzufügen, mit einem Löffel den Bratensatz vom Boden der Pfanne kratzen und die Sauce reduzieren lassen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Mehlbutter einrühren bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Dann durch ein feines Sieb in eine Saucière gießen.

Servieren

Zum Servieren etwas Kichererbsensalat auf den Tellern anrichten. Die Steaks aus der Folie wickeln und die ausgetretene Flüssigkeit unter die Sauce in der Saucière rühren. Die Steaks auf dem Salat anrichten und etwas Sauce darum verteilen.

Die Kombination konnte ich

Die Kombination konnte ich mir auch schlecht vorstellen - aber sieht gut aus. Eine Sauce bräuchte ich auch dazu.... ;-)

jetzt weiss ich, was ich beim

jetzt weiss ich, was ich beim Einkaufen vergessen habe....Kichererbsen!!!!!!

Sieht lecker aus, das

Sieht lecker aus, das Rindersteak ist genau mein Geschmack!

Den Kichererbsensalat

esse ich gerne, das Fleisch überlasse ich gerne anderen ...

Dieses mega-lecker aussehende

Dieses mega-lecker aussehende Gericht genau zur Mittagszeit...selbst schuld, wenn man dann die neuen Blogeinträge durchschaut! :-)
Würde mir jedenfalls alles jetzt wunderbar schmecken!

...

@Barbara: Ohne die geht's nicht.
@Bolli: Sollte man immer im Haus haben.
@gourmet: Ich hatte irisches Angusrind ergattert :-)
@Ulrike: Mit dem Fleisch und der Sauce ist es aber extragut.
@Eva: Als Foodblog-Leser hat man's schwer ;-)

Na der Löffel Mehlbutter tut

Na der Löffel Mehlbutter tut auch nicht mehr weh bei den vielen guten Sachen.

Köstlich

Wow das sieht unglaiblich saftig und lecker aus - mag die Kombination - das hätte ich jetzt sehr gerne...DANKE

Das sieht wirklich nach einer

Das sieht wirklich nach einer sommerlichen Kombination aus, gefällt mir gut, und mein vegetarischer Mitesser wäre auch zufriedengestellt.

Das Fleisch ist dir schön

Das Fleisch ist dir schön gelungen.

Wunderbar! Kichererbsen sind

Wunderbar! Kichererbsen sind genial und sollten viel öfter Verwendung finden.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.