Leicht gelingend, leicht bekömmlich: Spagetti mit gerösteten Walnüssen, Spinat und Ricotta

Spagetti mit gerösteten Walnüssen, Spinat und Ricotta

Ich habe nicht viele Newsletter abonniert, der des Kochportals Springlane gehört jedoch dazu. Denn fast jedesmal ist ein originelles, leicht gelingendes und schön fotografiertes Gericht dabei. Dieses hier besticht durch seine Schlichtheit, die Frische des Spinat, die Cremigkeit der Ricotta und der Fruchtigkeit der Zitrone. Leicht zuzubereiten, leicht bekömmlich und extrem lecker.

Gegenüber dem Originalrezept empfehlen sich allerdings folgende Verbesserungen: Eine Zitrone ist ausreichend, und wenn man keinen Babyspinat bekommt, sollte man den "ausgewachsenen" Spinat 3 min. mit etwas Wasser in der Mikrowelle garen. Die Walnüsse lassen sich sehr gut in der Pfanne in Butter bräunen.

Und beinahe hätt' ich's vergessen zu erwähnen: Schon wieder ein vegetarisches Gericht mit gehobenem kulinarischen Niveau.

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN

  • 400 g Spaghetti
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Weißwein (optional)
  • 200 g Ricotta
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 250 g Spinat
  • 1 Zitrone mit verzehrbarer Schale
  • 40 g gehackte Walnüsse

Zubereitung

Spagetti al dente garen. Währenddessen Butter in einer Pfanne erhitzen und Walnüsse darin bräunen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Zitronenschale abreiben und die Zitrone auspressen. Nüsse aus der Pfanne nehmen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel hineingeben. Anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und für 3 Minuten simmern lassen. Spinat waschen und 3 Minuten in der Mikrowelle garen.
Die Nudeln in die Pfanne geben, Ricotta und Parmesan daraufgeben, dabei etwas Ricotta zurückbehalten. Mit schwarzem Pfeffer würzen. Spinat sowie Saft und Schale der Zitrone dazugeben und alles miteinander vermengen. Die Pasta auf Tellern verteilen und mit den Walnüssen garnieren und ein paar Ricottaflocken garnieren.

Dazu passt...

...ein feinfruchtiger Weißwein, z. B. ein badischer Auxerrois.

Seelenfutter

Danke für das leckere Rezept welches gerade z.Z. Magen und Seele wärmt. Herrlich !

P.S. Ich kaufe noch ein "h" für die Titelzeile. Das P.S. anschliessend bitte löschen. :-)

Re:Seelenfutter

Gerne! :-)
Zu Spagetti vs. Spaghetti: Ersteres ist laut neuer deutscher Rechtschreibung ja erlaubt. Weiß nicht, wie Ihr es in der Schweiz (stimmt doch, oder?) handhabt, Ihr habt ja auch kein "ß". Ich schaue gerade, ob ich mich dran gewöhne und wie die Akzeptanz ist.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.