Marinierte Rote Bete

Marinierte Rote Bete

Ich kann nicht verstehen, warum so viele Leute keine Rote Bete mögen. Viele sagen, sie schmecke dumpf und erdig. Vielleicht ist das eine Frage der Zubereitung.

In diesem Rezept wird Rote Bete mit einer frischen, fruchtigen Marinade zubereitet. Das schmeckt so lecker, dass vielleicht sogar Rote-Bete-Nicht-Möger schwach werden.

Zutaten

(für 4 Personen)

  • 5 gekochte Rote Bete (man kann sie schon gekocht und eingeschweißt kaufen)
  • 8 EL Olivenöl
  • 4 EL Rotweinessig
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • Zesten von einer Zitrone

Zubereitung

Die Rote Bete schälen (falls die Knollen noch Schalen haben) und in mudgerechte Scheiben schneiden. Dann die Schieben in ein flaches Gefäß geben.

Die restlichen Zutaten zu einer Marinade gut verrühren und abschmecken. Die Marinade über die Rote Bete geben und alles miteinander vermengen. Die Rote Bete mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 1 Stunde an einem kühlen Ort marinieren lassen.

Dann servieren.

Fruchtig...

... schmeckt das auf diese Weise, kann ich mir gut vorstellen und ist vorgemerkt. :-)
Schwarzwurzeln hatte ich mal mit Zitrone mariniert, das passte auch ganz vorzüglich.

rote Beete schmeckt doch

rote Beete schmeckt doch super lecker! Vielleicht kennen die Leute nur die aus dem Glas.....
Interessant mit den Orangenzesten!

Klingt nicht schlecht,

Klingt nicht schlecht, allerdings ziehe ich es vor, Rote Bete ungekocht zu verwenden, erst gestern hatte wieder Gäste und die waren von meinem Rote Bete Salat begeistert.

Wir mögen rote Beete und mit

Wir mögen rote Beete und mit deinem fruchtigen Dressing sind sie bestimmt auch wunderbar!

das klingt gut mit dem

das klingt gut mit dem Frischekick, wir mögen sie auch mit geraspeltem Meerrettich

Es scheint also doch auch

Es scheint also doch auch viele Rote-Bete-Möger zu geben ...

Gerüchte, nichts als Gerüchte

Gerüchte, nichts als Gerüchte ;-) Persönlich ist keine Rote-Bete-Abstinenz bekannt in der näheren Umgebung; wahrscheinlich in die Welt gesetzt von den gleichen Leute, die auch Spinat den Kindern vorenthalten wollen.

Hier, hallo, ich!!!

Hallo! Ich mag keine Rote Beete! Gar nicht! Weder die gekaufte aus dem Glas, noch frische, selbst zubereitete. Ein kürzlicher Versuch, mir das Zeug nach einem WDR-5-Radiobeitrag selbst schmackhaft zu machen, scheiterte grandios. Meine Abneigung rührt glaube ich besonders von der Konsistenz her und, wenn ich genau überlege, vor allem dem - schudder - Geschmack. (Dies zur Korrektur der Statistik.)

Das Gericht sieht mir aber trotzdem lecker aus. :-)

PS: Ich kenne zwar als Erstbesucher das alte Layout der Seiten nicht, aber das neue gefällt mir sehr gut, vor allem wegen der fantastischen Fotos!

Es gibt nix, was ich nicht esse!

Zumindest, wenn es nicht gerade Innereien sind. Rote Bete mag ich gerne und zwar in allen Variationen. Dein Rezept hätte ich gerne probiert.

Ähm

Rote Bete mag ich übrgens auch nicht. ;-)

...

@Barbara: Das kann ich mir auch gut vorstellen.
@Bolli: Es sind Zitronenzesten. Sie bringen noch mehr Frische als Orangenzesten.
@herbert: Rote Bete roh? Brrrrrrr!
@Eva: Genau.
@lamiacucina: Meerrettich? Interessant.
@kuka: Das mit Spinat funktioniert aber nur so lange bis die Kids das erste Mal Popeye gesehen haben ;-)
@Scholli: ;-)
@Sebastian: Nur zu. Ich freue mich über Feedback.

Ich liebe sie - Rezept wird

Ich liebe sie - Rezept wird ausprobiert, es liest sich toll und sieht auch bestens aus.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.