Pasta rapida II: Linguine mit Tomaten, Oliven und Basilikum

Pasta rapida II: Linguine mit Tomaten, Oliven und Basilikum

Nach den Linguine mit Tomaten und Rucola ist dieses Gericht der zweite Teil in der kleinen Reihe Pasta rapida - Nudelgerichte für wenig-Zeit-habende-aber-dennoch-gut-essen-wollende Berufstätige.

Auch dieses Gericht eignet sich wunderbar dazu, nach seiner schnellen Zubereitung bei einem Glas guten Rotweins auf dem Balkon, in der untergehenden Sonne verzehrt zu werden.

Zutaten

(für 2 Personen)

  • Olivenöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 400 g frische Tomaten (Cocktail- oder Kirschtomaten)
  • 150 g schwarze Kalamata-Oliven
  • 4 Stengel frisches Basilikum
  • Salz, Pfeffer
  • 400 g Linguine

Zubereitung

Den Knoblauch schälen und ind feine Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und abtropfen lassen. Den Stielansatz aus den Tomaten entfernen und die Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden. Das Olivenfleisch von den Steinen schneiden und hacken. Die Basilikumblätter von den Stengel zupfen und in grobe Stücke reißen.Die Linguine in kochendem Salzwasser bissfest kochen.

In der Zwischenzeit den Knoblauch in einer großen Pfanne (sie muss groß genug sein, um alle Zutaten aufnehmen zu können) in Olivenöl bei mittlerer Hitze kurz anbraten. Der Knoblauch sollte keine Farbe nehmen.

Kurz bevor die Linguine gar sind, 2-3 Kellen vom Kochwasser in die Pfanne zum Knoblauch geben. Etwas Salz und Pfeffer hinzufügen.

Die Linguine abgießen und in die Pfanne geben. Die Tomaten, das Basilikum und die Oliven hinzufügen. Alles gut vermischen und kurz in der Pfanne schwenken. Dabei nach Geschmack weiteres Olivenöl, sowie Salz und Pfeffer zugeben.
Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Das trifft jetzt genau

Das trifft jetzt genau meinen Geschmack. Seeehr einfach, seehr schnell, seeehr frisch und seeehr lecker. :-)

Gerade die Zugabe von

Gerade die Zugabe von Kochwasser macht das Nudelessen immer so schön bekömmlich - sehr schön :-)

Genau

Solche schnellen Pastagerichte gehören ins Repertoir - lecker, unkompliziert, eigentlich auch gesund - und schnell. Gefällt mir! :-)

Köstlich

und lecker! So liebe ich Fast-Food

Wie gut...

... dass ich schon gegessen habe, denn sonst würde ich sofort in die Küche flitzen und das Gericht nachkochen. Das ist 100% mein Geschmack!

Traumhaft lecker und einfach!

Super leckeres, einfach zuzubereitendes Rezept, da ist der Name echt Programm! Neulich entdeckte ich das kalte Pendant zur Pasta rapida auf rezeptwiese.de: Pastasalate (http://www.rezeptwiese.de/rezepte/3024-pastasalat) , für alle die auch auf einer Grillparty nicht auf ihre geliebten Pasta verzichten können!

LG Melinda

@Alle:

Freue mich sehr über den großen Anklang und werde die Reihe "Pasta rapida" fortsetzen.

inspirierend

Hallo Michael,
letzten Freitag habe ich die Anregung zu den leckeren Linguine genutzt. Ich habe statt der Oliven ein paar Garnelen mit im Knoblauchöl angebraten.
Auf die Terasse schien die Sonne, dazu den Blick auf die Weinberge, Georg einen feinen Villalta aufgemacht. Köstlich. Der beste Beginn eines schönen Sommerwochenendes.

Viele Grüße, Irene.

Hört sich gut an

...

Pingback

[...] feststellen muss, dass man sich noch keinerlei Gedanken ums Essen gemacht hat? Ein Fall für Pasta rapida? Aber ich hatte keine Lust auf Nudeln. Einkaufen wollte ich natürlich auch nicht mehr. Also [...]

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.