Resteküche de luxe: Pasta con crema di sedano e rimasugli - Nudeln mit Sellerie-Reste-Creme

Nudeln mit Sellerie-Reste-Creme

Das Kochen mit Resten produziert oft schmackhafte Gerichte, man denke da nur an die Klassiker unter den Restegerichten, Pizza und Paella. Aber auch Pastasaucen lassen sich aus Resten prima zaubern, die relativ geschmacksneutralen Nudeln sind immer dankbare Partner.

Neulich war es mal wieder so weit, ein Mittagessen musste her, es musste schnell gehen und ich hatte keine Zeit und keine Lust zum Einkaufen. Im Kühlschrank war neben diversen Würzgemüsen noch eine halbe Sellerieknolle, ein Becher Crème fraîche und ein halbes Glas Bologneser Fertigsauce. Dass Sellerie, richtig zubereitet, sehr delikat sein kann, war in diesem Blog schon bei anderer Gelegenheit zu erfahren, z. B. hier und hier. Also, frisch gewagt ist halb gewonnen.

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Zutaten

für drei Personen

  • 500 g Spagetti
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 2 kleine Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Crème fraîche
  • 100 g Hackfleisch
  • 1/2 Dose gehackte Tomaten (oder eben ein Rest Bologneser Sauce)
  • 1 TL Instant-Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • Grana padano
  • Petersilie

Zubereitung

Das Gemüse schälen und fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen, Gemüsewürfel hinzugeben und andünsten. 1 TL Instant-Gemüsebrühe unterrühren, mit 150 ml Wasser ablöschen und offen bei mittlerer Hitze in ca. 20 min. dünsten, bis die Selleriewürfel weich sind. Anschließend mit einem Mixer oder Zauberstab pürieren. Die Crème fraiche und ein halbes Glas fertige Bologneser Sauce unterrühren und abschmecken. Bei mir war kein weiteres Würzen mehr notwendig, die Sauce war so aromatisch, dass man Lust bekam, den Topf noch auszuschlecken.

Wer keine Bologneser Sauce übrig hat oder prinzipiell was gegen die Verwendung von Fertigprodukten hat (ja, auch bei uns muss es gelegentlich schnell gehen, die Sauce von Aldi Süd ist gar nicht so schlecht), brät stattdessen mit den Gemüsewürfeln etwas Hackfleisch an und gibt eine halbe Dose gehackte Tomaten dazu. Wer eine rein vegetarische Sauce zubereiten will, kann das Hackfleisch sicher auch bei minimalen aromatischen Abstrichen ganz weglassen.

Parallel die Spagetti in Salzwasser al dente garen, abgießen, dann die Sauce mit den Nudeln im Nudeltopf vermischen. Grana padano reiben, Petersilie fein hacken, beides über die Nudelportionen streuen und servieren.

Da das Ganze nur 10 min. Vorbereitung zum Kleinschneiden und dann noch mal 20 min. zum Garen benötigte, ist es meine Nominierung für Cucina rapida im April.

Dazu passt ...

Alles, was man zu Pasta halt so trinkt. Wir haben sie zum Mittag gegessen und keinen Wein dazu getrunken, ich könnte mir aber spontan einen Pino Grigio vorstellen.

Trackback URL for this post:

http://www.mankannsessen.de/trackback/676

Wieder ein sehr spannendes

Wieder ein sehr spannendes Gericht, das mich interessiert. Mit Sellerie habe ich bisher so gut wie keine Erfahrung und lediglich ein Selleriepüree mal nachgekocht. Aber da ich Pasta liebe, kann ich nie genug neue Rezepte finden. Ich speichere es mir mal ab und bei Gelegenheit wirds nachgekocht.

Sellerie: das schmeckt!

Für ein Restessen schon recht aufwendig. Aber ich finde diese Sellerieidee wirklich klasse.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.

Nach dem Essen: Prickelnder Lesegenuss mit dem neuen Buch von Ann Westphal