Rote-Bete-Carpaccio mit Jakobsmuscheln

Rote-Bete-Carpaccio mit Jakobsmuscheln

Wie man vielleicht bereits bemerkt hat, sind bei mankannsessen.de derzeit Grillrezepte angesagt. Das Schöne am Grillen ist ja, dass man alles Mögliche grillen kann. Und nicht nur das, es schmeckt auch fast jeder Wein zu Gegrilltem.

Heute versuchen wir es mal mit Jakobsmuscheln, eine in der gehobenen Küche immer beliebte Vorspeise. Richtig gehoben wird es aber wie immer erst mit den richtigen Zutaten. Einen wichtigen Part spielt hierbei die Rote Bete, die als Gemüse oft unterschätzt wird - völlig zu Unrecht, wie dieses Rezept beweist.

Die Grundlage für dieses Rezept verdanke ich dem Blog Gerhard kocht!, wo es bereits vor längerer Zeit als Gastbeitrag erschienen ist. Rote Bete hat ein sehr feines, fast nussiges Aroma, das ganz entfernt an Trüffel erinnert. Das schöne an diesem Rezept ist, dass es immer gelingt, man kann so gut wie nichts falsch machen.

Zutaten

  • gekochte Rote Bete (in der Folienpackung)
  • pro Portion 2-3 Jakobsmuscheln
  • Salz und Pfeffer
  • Balsamico-Creme und -Essig
  • Akazienhonig
  • Olivenöl
  • Parmesan
  • Rucola
  • Pinienkerne

Zubereitung

Auf jedem Portionsteller - große Essteller sind die passende Wahl - einen Teelöffel Akazienhonig verteilen. Die Rote Bete mit einem Hobel oder einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden und auf den Tellern gleichmäßig und ziegelartig von außen nach innen verteilen. Die Mitte kann freibleiben. Von den Rucola die Stiele abschneiden, die Blätter waschen und trockenschleudern. Auf den Tellern mittig je ein Häufchen drappieren. Parmesan hobeln oder grob reiben, Pinienkerne in einer trockenen Pfanne kurz anrösten, beides über die Teller verteilen. Aus Olivenöl und Balsamico-Essig eine Vinaigrette mixen und die Rucola damit beträufeln, den gesamten Teller mit ein paar Spritzern Balsamico-Creme besprenkeln. Alles mit frisch gemahlenem grobem Pfeffer und Salz oder Fleur de sel bestreuen. Wer es richtig edel will und entsprechend sortiert ist, kann noch ein klein wenig Trüffelöl darübergeben.

Die Jakobsmuscheln auf dem Grill oder in einer sehr heißen Steakpfanne von beiden Seiten zügig anbraten, so dass sie etwas Farbe nehmen. Ebenfalls salzen und pfeffern, auf der Rucola anrichten und sofort servieren.

Dazu passt ...

... jegliche Art edlen Schaumweins, idealerweise Winzersekt, Prosecco Valdobbiadene oder Champagner.

Yummy !

Auf jeden Fall eine gelungene Kombination :-)
Liebe Grüsse aus Zürich,
Andy

Rote Beete so elegant

Rote Beete so elegant angerichtet - wird am Wochenende gleich ausprobiert!

Tolle Idee

Das ist eine richtig tolle Idee, rote Beete und Jakobsmuscheln zu kombinieren. Rote Beete steht im Garten Jakobsmuscheln werden heute für Freitag vorbestellt. Vielen Dank dafür

Wirklich alles sieht

Wirklich alles sieht fantastisch aus. Perfekt auch ...

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.