Schnell, grün, scharf: Hackfleischbällchen mit grünem Thai-Curry

Hackfleischbällchen mit grünem Thai-Curry

Dieses Gericht ist eins meiner liebsten Thai-Rezepte, da es so herrlich einfach und schnell zuzubereiten ist, immer gelingt und extrem köstlich schmeckt. Daher soll es seit Längerem mal wieder als Beitrag von mankannsessen bei Cucina rapida dabeisein. Die Zutaten dafür bekommt man heutzutage zum Glück in fast allen einigermaßen sortierten Lebensmittelläden. Eine kleine Herausforderung ist dabei das Thai-Basilikum mit seinem exotischen Lakritz-Aroma, aber damit muss man halt kreativ umgehen.

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Wenn man das Glück hat, einen Obst- und Gemüsehändler in der Nähe zu haben, wo statt automatischen Waagen mit Symbolen noch richtige Menschen das Gemüse abwiegen, kann man sich dort meist frisches Thai-Basilikum besorgen lassen. Gefroren oder getrocknet verliert es leider einen Großteil seines Aromas. Bekommt man kein frisches, sollte man ggf. auf normales Basilikum ausweichen. Notfalls muss es ein Schuss Pastis richten.

Ich bin außerdem ein großer Fan der grünen Currypaste, die man in Asienläden bekommt. Sie ist so gut, dass man sich das Selbermachen getrost sparen kann, außerdem hält sie sich im Kühlschrank jahrelang.

Zutaten

für zwei Personen:

  • 250 g Hackfleisch vom Schwein
  • 2 Stengel Zitronengras
  • 3 cm Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 EL grüne Currypaste
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 EL brauner Zucker
  • 3 EL Thai-Basilikum
  • 1 Chili-Schote
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 250 g Asia-Nudeln

Zubereitung

Zitronengras putzen, die grünen Enden abschneiden, der Länge nach aufschlitzen und fein hacken. Ingwer und Knoblauch schälen und reiben. Zum Hackfleisch geben und mit Pfeffer und Salz würzen. Gut vermengen und zu Mettbällchen formen. Die Chilischote aufschlitzen, die weißen Kerne entfernen und die Schote in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.

In einem Wok die grüne Currypaste in 1 EL Öl andünsten, bis sich das Aroma entfaltet. Mit der Kokosmilch aufgießen und bei mittlerer Hitze etwa auf die Hälfte einkochen. Die Mettbällchen dazugeben und 10 min. garen. Dann den braunen Zucker, die Fischsauce und das Basilikum hinzufügen.

Parallel die Asia-Nudeln in Salzwasser 5 min. garen, abschrecken und abgießen. Zu den Mettbällchen geben und alles gut vermengen. Dann portionieren, Frühlingszwiebeln und Chilistreifen daraufgeben, mit etwas Thai-Basilikum garnieren und servieren.

Dazu passt ...

... wie immer bei Thai-Gerichten ein Bier, oder ein gehaltvoller Weißwein mit Restsüße aus dem Barrique, z.B. eine Spätlese von Gewürztraminer, Grauburgunder oder Chardonnay. Konkrete Empfehlungen demnächst in diesem Blog.

Dazu eine kleine Frage

Welches Hackfleisch eignet sich für dieses Gericht am Besten ? Rind, Schwein oder gemischt ? "khoop khun khrap" für die klärende Auskunft und das leckere Rezept !

Hackfleisch

Das Originalrezept sieht Schweinehack vor, es sollte allerdings nicht zu mager sein. Gemischtes Hack geht aber auch.

Klingt lecker und kommt auf

Klingt lecker und kommt auf die Nachkochliste! Ich bin auch ein Fan von Currypasten - wobei ich grüne nicht so oft verwende wie die rote oder gelbe. Thai-Basilikum kann man übrigens gut am Küchenfenster oder im Blumenkasten ziehen. Das lohnt sich, denn man bekommt ihn tatsächlich nur schwer, wenn man keinen Asia-Supermarkt in der Nähe hat. Die Vollsortimenter-Supermärkte wie der Edeka bei mir, haben ihn höchstens ab und zu mal.... und wenn man dann auch keinen Gemüseladen mehr in der Nähe hat, siehts düster aus.

hmm, das sieht so

hmm, das sieht so verführerisch lecker aus!

Das muss Ich...

...unbedingt mal ausprobieren! Danke :)

Aber ist das noch asiatische

Aber ist das noch asiatische oder fällt dieses Gericht schon unter die ominöse Fusionküche, weil Fleischbällchen erinnern mich eher an Ikea :)

Fleischbällchen

Aber unbedingt asiatisch! Fleischbällchen sind ziemlich international, auf schwedisch heißen sie wohl "köttbullar", in den Ländern Mittelasiens "kofta", auf türkisch "köfte".

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.