Sommerdessert: Panna Cotta mit Basilikum und süßem Basilikumpesto

Panna Cotta mit Basilikum und süßem Basilikumpesto

Eine ganze Ausgabe hat das Zeit-Magazin kürzlich dem Zucker gewidmet. Das Gute daran für uns Hobbyköche waren die zwölf süßen Rezepte, die unter dem Titel Alles aus Zucker - Ein Dutzend Rezepte zum Ausprobieren in dem Special enthalten waren. Die Panna Cotta mit Basilikum hat mich besonders angesprochen. Pur fand ich sie allerdings etwas langweilig, so dass noch etwas Saucenmäßiges her musste. Was passt besser als süßes Basilikumpesto? Nichts! - War auch die Meinung unserer Gäste. Solo ist die Panna Cotta zwar gut, aber man hat irgendwie das Gefühl, es fehle etwas. Mit dem Pesto ist das ein echtes Knallerdessert für den Sommer.

Kochevent- Mediterrane Kräuter und Gewürze - BASILIKUM - TOBIAS KOCHT! vom 1.07.2012 bis 1.08.2012

Zutaten

(für 4 Personen)

Panna Cotta

  • 2 Bund Basilikum
  • 2 Blatt Gelatine
  • 70 ml Milch
  • 2 Vanilleschoten
  • Zesten von einer Zitrone
  • 400 ml Sahne
  • 2 EL Puderzucker

Süßes Basilikumpesto

  • 1 Bund Basilikum
  • 3 EL Mandeln (ohne Haut, gehackt)
  • Olivenöl
  • Zuckersirup
  • Etwas Zitronensaft
  • Zesten von einer Zitrone

Zubereitung

Panna Cotta

Die Basilikumblätter fein hacken. Die Gelatineblätter in kalten Wasser tränken.

Milch, Vanillemark und -schoten, Zitronenzesten und 200 ml Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und auf ein Drittel reduzieren. Die Mischung in eine Schüssel gießen, die Vanilleschoten entfernen und die Basilikumblätter hinzufügen. Die Gelatine einrühren bis sie sich aufgeöst hat. Das Ganze in den Kühlschrank stellen und gelegentlich umrühren. Wenn die Masse am Löffel haften bleibt, die Masse surch ein Sieb streichen.

Die restliche Sahne mit dem Puderzucker aufschlagen und unter die Panna-Cotta-Masse heben. Alles in 4 Gläser oder kleine Förmchen geben und diese für mindestens eine Stunde kühl stellen.

Süßes Basilikumpesto

Die Basilikumblätter groß hacken. Zusammen mit den Mandeln, einigen Esslöffeln Olivenöl und einigen Esslöffeln Zuckersirup (ich habe ihn aus in Wasser aufgekochtem braunen Zucker hergestellt) in ein hohes Gefäß geben und mit dem Zauberstab pürieren. Je nach gewpnschter Konsistenz weiteres Olivenöl und/oder Zuckersirup hinzufügen. Mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Fertigstellen

Zu Servieren die Panna-Cotta-Gläser in heißes Wasser tauchen und auf Teller stürzen. Das Pesto dazu servieren und alles mit Zitronenzesten bestreuen.

Oh, klingt das fabelhaft!!

Oh, klingt das fabelhaft!! Ich liebe Basilikum zu Süßspeisen (Erdbeer-Basilikum-Tiramisu - hhhhmmm...) Das Rezept kommt gleich auf meine To-do-Liste :-)

LG
Carina

wow, ein sehr interessantes

wow, ein sehr interessantes rezept!

Super!

Gab's gestern als Dessert für unsere kleine "Kochrunde mit Freunden". Ich war erst etwas unsicher, ob die Masse wirklich fest werden würde, was sie dann letztlich (trotz 200 ml mehr geschlagener Sahne) problemlos tat.
Ich habe etwas weniger Zucker verwendet, dafür Kristall- statt Puderzucker, und das ganze nachher mit Mandelkrokant (vom Pesto waren gehackte Mandeln über) bestreut - passt sehr gut!

Danke für das tolle, innovative Rezept! Auf eine Süßspeise mit Basilikum wäre ich wohl nicht gekommen. :-)

Gruß
mene

Schön ...

..., dass Euch das Gericht gefallen hat. Das Bestreuen mit Mandelkrokant ist eine sehr gute Idee.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.