Sommerküche: Melonensalat mit Prosciutto

Melonensalat mit Prosciutto

Juhuu, es ist Sommer! Zeit für leichte Küche und leichte Weine. Wer dafür Ideen sucht, möge sich auch hierbei vertrauensvoll an mankannsessen.de wenden, haben wir alles da. Heute präsentieren wir einen Melonensalat mit Prosciutto, den wir im Gourmet-Magazin Springlane gefunden haben. Er ist, wie so viele gute Rezepte, aus der Not geboren. Es sollte eigentlich nur Melone mit Schinken geben, aber dann kamen mehr Gäste als erwartet. Also flugs das ganze zu einem Salat erweitert. Ein Fest für Augen und Gaumen.

Wir haben das Original-Rezept leicht variiert, die Tomaten fanden wir entbehrlich, weil zu säuerlich, dafür sind für die herzhafte Note Papaya, Salatgurke und schwarze Oliven mit dabei.

Zutaten

für 4 Personen

  • 1 kleine Honigmelone
  • 100 g Prosciutto San Daniele oder Parma
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Handvoll schwarze Oliven, trocken eingelegt
  • 1 Avocado
  • 1 Papaya
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 kleine rote Zwiebel oder Schalotte
  • 50 g Parmesan
  • Olivenöl
  • fruchtige Balsamico-Creme
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Melone und die Papaya halbieren, mit einem Löffel die Kerne herauslösen und in Spalten schneiden. Das Fruchtfleisch mit einem Messer oder Löffel von der Schale lösen und in grobe Stücke schneiden. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale schaben. Die Zwiebel (wer's milder mag, nimmt eine Schalotte) und die Salatgurke schälen, Zwiebel achteln und zerlegen, Salatgurke würfeln. Die Prosciutto-Scheiben zwei- bis dreimal zerteilen. Alles gemeinsam auf einer Platte arrangieren, die Oliven dazugeben.

Den Parmesan in Späne hobeln und darüberstreuen. Basilikum von den Stängeln zupfen und damit bestreuen. Großzügig mit frisch gemahlenem, grobem Pfeffer würzen. Aus bestem Olivenöl (wer hat, nimmt welches mit Basilikum-Aroma), fruchtiger Balsamico-Creme (bei mir war es Eiswein-Crema) und einer Prise Salz eine Vinaigrette anrühren und den Salat damit beträufeln.

Dazu passt...

... Prosecco! Und Ciabatta.

Das sieht mal sehr lecker

Das sieht mal sehr lecker aus!

Nachgekocht

Bereits zweimal "nachgekocht"! Für die weiteren Nachkocher der Hinweis: Prosciutto nicht zu dünn schneiden lassen.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.