Sommerlich und aromatisch: Fusilli mit bunter Tomatensauce

Fusilli mit bunter Tomatensauce

Beim örtlichen Gemüsehändler konnte ich ein Päckchen lokal angebauter, gemischter Tomaten erstehen. Sie schrien förmlich danach, zusammen mit den im Kühlschrank ihrer Verwendung harrender Zucchini zu einer leichten, sommerlichen Pastasauce verarbeitet zu werden. Das Ergebnis hat nicht enttäuscht - im Gegenteil. Die Tomaten, die nur am Ende kurz mit der Pasta geschwenkt werden, waren noch schön bissfest und aromatisch. Die angebratenen Zucchinischeiben brachten Rustikalität hinein.

Das ist mein Beitrag zu Cucina rapida für diesen Monat.

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 2 Zucchini
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 250 g bunte Cocktailtomaten (gelbe, rote etc.)
  • 400 g Fusilli
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Aceto Balsamico
  • Basilikum
  • Parmesan

Zubereitung

Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten halbieren und ggf. den Stielansatz entfernen.

Die Fusilli in Salzwasser laut Packungsanweisung garen.

In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne die Zucchinischeiben in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze braten bis sie goldbraun sind. Die Hitze reduzieren und den Knoblauch zugeben. Salzen und pfeffern.

Die Fusilli abgießen und in die Pfanne zu den Zucchinischeiben geben die Tomatenhinzufügen und alles gut verrühren. Nach Geschmack weiteres Olivenöl dazugeben und etwas Aceto Balsamico darüberträufeln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit gehobeltem Parmesan und Basilikum servieren.

Lecker - obwohl das Wetter

Lecker - obwohl das Wetter gerade nicht so gut ist, bringt das den Sommer noch mal zurück.

Lecker - und optisch wirklich

Lecker - und optisch wirklich 'Sommer pur'!

Da hast du ja sehr lecker die

Da hast du ja sehr lecker die letzten Sommergrüße in deine Fusilli gebettet. Schade, dass es so etwas nicht im tiefsten Winter gibt, mir schmeckt das bei jeder Jahreszeit.

...

@kochend-heiss: Das ist der letzte Sommergruß für dieses Jahr.
@Eva: Genau, Sommer pur.
@Buntköchin: Die saisonale Küche hat eben auch ihre Vorteile. Man hat dann im Winter wenigstens etwas, auf das man sich für den nächsten Sommer freuen kann.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.