Tante Google und der Feuerfuchs: Rezeptsuche leicht gemacht

Tante Google und der Feuerfuchs

Nein, hier geht es nicht um das neueste Abenteuer aus Harry Potter's Verwandtschaft - stattdessen beleuchtet dieser Beitrag ein Problem, das alle Foodblogger miteinander teilen dürften: Die Rezeptsuche.

Denn wir kennen es doch alle: Da ist man wie auch immer in den Besitz einer coolen Zutat gekommen und nun sucht man das passende Rezept dazu. Die richtigen Werkzeuge miteinander kombiniert machen einem das Leben hier sehr einfach.

Zunächst einmal kann man für die Rezeptsuche natürlich Tante Google bemühen. Diese knallt einem dann aber zuhauf Inhalte von Massenrezeptportalen an den Kopf, die ich nicht sonderlich mag.

Aber wozu hat man im Laufe seines Bloggerdasein ein ansehnliches Blogroll zusammengetragen? Wenn man mal bei den Kollegen spickt, wird man sicher das Richtige finden. Doch leider müsste man sich dazu zu jedem einzelnen Blog klicken und dessen Suchfunktion bemühen. Nach kurzer Zeit nervt das ziemlich.

Zum Glück hat Tante Google mitgedacht und die Möglichkeit geschaffen, benutzerdefinierte Suchmaschinen zu bauen. Man kann sich damit nach Lust und Laune Suchmaschinen zusammenstellen, die nur bestimmte Websites (also etwa die Lieblings-Foodblogs) durchsuchen. Wem das zu viel Aufwand ist, der kann aber auch bereits existierende, von Foodblogger-Kollegen angelegte Rezeptsuchmaschinen verwenden. Z.B. gibt es die Man kann's essen! - Rezeptsuche, die mipis und weinnases bevorzugte Foodblogs und Rezeptseiten durchsucht.

Nutzer des Browsers Firefox können sich das Leben sogar noch einfacher machen, indem sie diese Suchfunktion in die Suchleiste ihres Browsers integrieren. Das sieht dann so aus:

Tante Google und der Feuerfuchs

Und so bekommt man das hin:

  1. Die Firefox-Erweiterung Add to Search Bar herunterladen und installieren. Danach nicht vergessen, den Browser neu zu starten ;-)
  2. Dann mit der rechten Maustaste auf das Suchfeld der Suchefunktion klicken, die man zur Firefox-Suchleiste hinzufügen möchte. Im Kontextmenü "Zur Suchleiste hinzufügen ..." auswählen.

    Nun einen Namen eintragen und ggf. ein Icon auswählen (falls das Man kann's essen! Icon nicht zur Auswahl angeboten wird, findet man es hier). Fertig!

    Weitere Informationen bekommt man auf der Website des Entwicklers.

Nein, wie findig! Da scheint

Nein, wie findig! Da scheint sich jemand mal richtig Gedanken gemacht zu haben! Find ich großartig! Wird morgen installiert :)

Uii, das is ja klasse! Werd

Uii, das is ja klasse!
Werd ich mir gleich mal genauer ansehen :o)

.

Fuchs, Du hast das L gestohlen, gib es wieder her...

Nee, im Ernst, das ist ja mal eine geniale Idee - damit muss ich mich morgen mal beschäftigen.

Ja, diese Googlespielereien

Ja, diese Googlespielereien sind neckisch; gute Inhalte werden aber auch so gefunden ;-)

Schon installiert,

Schon installiert, funktioniert, danke!

Nicht schlecht ...

Keine schlechte Eingabe die Tante Google da hatte...

und nützlich in jedem falle!

Grüße

Die Idee mit der Suchmaschine

Ist ne tolle Idee, wollt ich auch gleich haben - aber leider war ich zu ...... naiv oder vielleic
ht auch zu unerfahren.
Nun, ich lese den Blog schon geraume Zeit, und bin so was wie ein Fan von Foodblogs - die Idee von der Suchmaschine ist grandios, aber leider hat es nicht geklappt. Vielleicht bin ich wirklich zu naiv dafür, jedenfalls werde ich die Idee weiterverfolgen. :)))

Das klingt interessant, aber

Das klingt interessant, aber ich glaube heute Abend steige ich da nicht mehr durch. Danke für die Hinweise.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.