Thailändisches Frühlingsgemüse mit grüner Currysauce

Thailändisches Frühlingsgemüse

Der Frühling hält Einzug. Da passt dieses thailändische Gemüse perfekt!

Zutaten

(2 Personen)

  • 125 g Babymaiskolben
  • 250 g Zuckerschoten
  • 1 frische rote Chili
  • 4 Kaffirlimettenblätter
  • Öl zum Braten
  • 1 TL grüne Currypaste
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL helle Sojasauce
  • 200 ml Kokoscrème

Zubereitung

Das Gemüse waschen und gut abtropfen lassen. Dann in mundgerechte Stücke schneiden. Die Chili in feine Scheiben schneiden. Aus den Limettenblätter den harten Stiel herausschneiden und die Blätter dann längs in feine Streifen schneiden.

Etwas Öl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Currypaste zugeben, gut verrühren und etwas anbraten lassen. Das Gemüse hinzufügen und unter Rühren 2 Minuten anbraten. Nun die restlichen Zutaten hinzufügen, alles verrühren und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Dann sofort servieren.

Wunderbar! So sieht Frühling

Wunderbar! So sieht Frühling aus.

Lecker! Sowas mag ich!

Lecker! Sowas mag ich!

derart esse ich auch gerne

derart esse ich auch gerne orientalisch.

Das sieht richtig schön

Das sieht richtig schön knackig aus. Zuerst dachte ich, das ist ein Salat und war dann überrascht, dass es eine warme Speise ist. Ein bisschen Reis passt sicher auch gut dazu. Das wird bei mir unter Leckere Leichte Küche registriert.

Beilage

Als Hauptgericht würde mir das nicht ausreichen. Wir hatten das als Beilage.

Beilage+Beilage=Hauptspeise

Ich esse einfach zwei Portionen. Ich mag Beilagen total gern als Hauptgericht.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.