Tomaten-Sardellen-Risotto

Tomaten-Sardellen-Risotto

Obwohl ich ein großer Risotto-Fan bin, habe ich bisher kein Tomaten-Risotto gekocht. Der letztendliche Anstoß, das auch einmal zu versuchen, kam von diesem Rezept, welches vor kurzem hier nachgekocht worden ist.

Ich habe mich aber dann doch für ein völlig anderes Rezept entschieden, dessen Grundlage das Risotto mit Sardelle und Tomate aus Valentina's Risotto war.

Sardellen geben einer Tomatensauce einen wunderbar würzigen und ganz leicht fischigen Geschmack, was auch bei diesem Risotto sehr gut kam. Genau dieser leicht fischige Geschmack verbietet allerdings das Unterrühren von Parmesan, da das überhaupt nicht passen würde.

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 12 Sardellenfilets (in Öl eingelegt)
  • Olivenöl
  • 1 Dose Tomaten (400 ml)
  • 4 EL glatte, gehackte Petersilie
  • 800 ml Kalbsfond
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 rote Chillischote
  • 250 g Risottoreis
  • 1/8 l trockener Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • Etwas Butter

Zubereitung

Die Sardellen abgießen, trockentupfen und fein hacken. In einem kleinen Topf etwas Olivenöl auf kleiner Stufe erhitzen. Die Sardellen hinzufügen und mit der Rückseite eines Löffels zu Mus verarbeiten.

Von den Tomaten die Stielansätze entfernen und die Tomaten grob hacken. Dann zusammen mit dem Tomatensaft und der Petersilie zu den Sardellen geben. ALles verrühren, pfeffern und bei mittlerer Hitze für ca. 16 Minuten köcheln lassen.

In einem Topf den Kalbsfond erhitzen.

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chillischote entkernen und ebenfalls fein hacken. In einem weiteren Topf etwas Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann Knoblauch und Chilli zugeben und kurz anschwitzen. Anschließend den Risottoreis zugeben und ihn unter Rühren kurz anbraten (ohne dass er Farbe nimmt). Nun den Weißwein angießen und verrühren bis er fast komplett aufgesogen ist. Dann die Tomaten-Sardellensauce angießen und ebenfalls verrühren bis die Flüssigkeit fast komplett aufgesogen ist.

Nun kellenweise den Kalbsfond angießen und verrühren bis er fast komplett aufgesogen ist. Dies wiederholen bis das Risotto die gewünschte Konsistenz hat. Dann vom Herd nehmen und 3 Minuten ruhen lassen. Anschließend etwas Butter unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Zu diesem Gericht passt

Trackback URL for this post:

http://www.mankannsessen.de/trackback/209

Das klingt hervorragend. Ich

Das klingt hervorragend. Ich bin gerade auf dem Sprung um essen zu gehen. Wenn`s das gibt nehme ich es. :-)

Risotto

Toll endlich mal wieder ein schönes Risotto... werd ich morgen machen allerdings mit Eierschwammerl

Das klingt verdammt gut.

Das klingt verdammt gut. Tomatenrisotto finde ich rein als Gedanken auch nicht prickelnd, aber die Idee mit den Sardellen macht was her. Da fällt mir ein, das in schwarzem Tintenfischrisotto auch Tomaten sind ... das scheint mir doch eine gute Verbindung zu sein, Reis, Tomaten und und was aus dem Meer.

Ich bin auch ein absoluter

Ich bin auch ein absoluter Risottofan!
Tomatenrisotto gibt es bei uns öfter, allerdings noch nie eines mit Sardellen. Ist bestimmt einen Versuch wert, allerdings ein Risotto ohne Parmesan... *grübel*

Die Sardelle macht sich aber

Die Sardelle macht sich aber auch ungemein gut in der Tomate. Sehr leckere Kombination :-)

Das sieht wirklich

Das sieht wirklich unheimlich lecker aus, das Foto springt einem fast in den Mund... :-)

...

@Dandu: Das gab's bestimmt nicht, oder?

@Heidi: Auch nicht schlecht!

@Martina: Meeresgetier und Tomate passt definitiv sehr gut zusammen.

@Chaosqueen: Parmesan zu fischigem Risotto ist ein absolutes No-Go.

@kulinaria kastrophalia: Sag ich doch ;-)

@Barbara: Dieses Risotto-Foto ist mir mal einigermaßen gelungen.

das Bild ist wirklich sehr

das Bild ist wirklich sehr sinnlich und gut gelungen. Eine Freude, wenn man sich danach an den Teller setzen darf.

@mipi: Leider nein! Aber ich

@mipi: Leider nein! Aber ich wurde ersatzweise gut verwöhnt vom Torggelteam! :-)

Ich schließe mich an...

... ein Gedicht!

Auch ich kann es nur

Auch ich kann es nur wiederholen: das Foto ist eine Wucht und das Risotto war bestimmt so lecker wie es aussieht!

Risotto

Einfach ein Genuß dieses Risotto.Kompliment.

Zu blöd, dass ich gegen

Zu blöd, dass ich gegen Sardellen allergisch bin. Allerdings sieht das grün auch nicht soo super aus....

Jetzt kann ich bestätigen,

Jetzt kann ich bestätigen, dass es lecker ist!
Ich hab's mit ein paar kleinen Änderungen nachgemacht und wir waren begeistert!!
Danke fürs Rezept.

http://sammelhamster.blogspot.com/2011/02/tomatiges-sardellen-risotto.html

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.

Nach dem Essen: Prickelnder Lesegenuss mit dem neuen Buch von Ann Westphal