Verrückt, aber gut: Zucchinicremesuppe mit Birne und Gorgonzola nach Tim Mälzer

Zucchinicremesuppe mit Birne und Gorgonzola

In diesem Blog werden vergleichsweise selten Rezepte von Tim Mälzer nachgekocht. Obwohl ich sowohl Born to Cook I und II als auch Mälzer & Witzigmann besitze, koche ich fast nie etwas daraus. Woran das liegt, ist schwer zu sagen. Die lieben Menschen, die mir die Bücher geschenkt haben, mögen es mir nachsehen, Mälzer zählt einfach nicht zu meinen Koch-Musen. Ich finde seine Rezepte wie bei vielen Fernsehköchen teilweise etwas willkürlich und effektheischend.

Aber wie so oft, keine Regel ohne Ausnahme. Das heutige Rezept habe ich im Artikel über die gefüllten Paprikaschoten mit Couscous und Rosinen, die allerdings von Witzigmann waren, bereits angekündigt. Es ist ebenfalls aus Mälzer & Witzigmann, zwar auch ziemlich schräg und damit ein typisches Mälzer-Gericht, aber ich fand es irgendwie cool. Bei Suppen traue ich mich noch am ehesten an was Verrücktes.

Zutaten

für 4 Personen

  • 200 g Kartoffeln
  • 1 kg kleine Zucchini
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 Birnen
  • 80 g Gorgonzola
  • 150 g Crème fraîche
  • brauner Zucker
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Kartoffeln schälen und fein würfeln, 2 Zucchini längs halbieren, quer in dünne Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die übrigen Zucchini grob würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln.

In einem Suppentopf 3 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten. Zucchini- und Kartoffelwürfel dazugeben und ebenfalls andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zucchini in ca. 15 min. weich kochen.

Birnen halbieren, entkernen und würfeln. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und 2 TL braunen Zucker darin karamellisieren lassen. Zucchinispalten ca. 2 min. darin braten, Birnenwürfel dazugeben und weiter braten, bis die Birnen al dente sind, also noch etwas "Biss haben". Etwa auf Körpertemperatur abkühlen lassen, dann den Gorganzola zerbröseln und untermischen.

Zucchinisuppe vom Herd nehmen und mit dem Zauberstab pürieren. Créme fraîche unterrühren, kurz erwärmen (nicht mehr kochen) und abschmecken.

Zum Servieren jeweils in einem Suppenteller in der Mitte ein Häufchen Birnen-Gorgonzola-Zucchini aufschichten und die Suppe angießen.

Dazu passt ...

... weiß ich nicht mehr so genau, es ist schon etwas her, dass ich das gekocht habe. Wenn schon Wein zur Suppe, würde ich es mal mit einem milden Sauvignon blanc versuchen. Ein Weißburgunder geht ja quasi immer.

Trackback URL for this post:

http://www.mankannsessen.de/trackback/554

Seltsam, dass sich an Tim

Seltsam, dass sich an Tim Mälzer so sehr die Geister scheiden.
Und effektheischend?
Sind das nicht eher all die anderen (Fernseh-)Köche, die dem gemeinen Volk Sachen vorkochen, von denen sie ganz genau wissen, dass Otto-Normalverbraucher spätestens beim dritten Gewürz, das er sowieso nicht im Regal hat, aussteigt?

Bei Mälzers alter Sendereihe bei VOX fand ich vor allem seinen Mut zu ungewöhnlichen Kombinationen (mit Zutaten aus dem Supermarkt um die Ecke) toll.
Nur seine Liebe zum Koriander teile ich gar nicht.
Als Typ im TV ist er allerdings auch nicht so ganz mein Fall ;-)

Gruß, Peter

Hm. Gerade nachgekocht. War

Hm. Gerade nachgekocht. War nicht so wirklich der Bringer. Vor allem die nachträglich eingebrachten Zucchinischeibchen beißen sich meiner Meinung nach mit den Birnenstückchen. Ich würde beim nächsten Mal eines weglassen. Wohl eher die Birnen. Und morgen beim Verzehr der zweiten Hälfte der Suppe auch den Käse. Dafür wieder Zucchiniwürfelchen und – jaa! – Garnelen und Knoblauch.

Sieht spannend aus

Ich finde, dass sich das Rezept spannend und sehr kreativ anhört. Aber inwiefern Zucchini zu Birnen passen, kann ich mir auch noch nicht vorstellen. Daher muss ich es bald mal nachkochen...

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.

Nach dem Essen: Prickelnder Lesegenuss mit dem neuen Buch von Ann Westphal