Vorsicht, Suchtgefahr! Mini-Nusshörnchen

Mini-Nusshörchen

Das folgende Rezept ist definitiv nichts für Leute, die sich nicht unter Kontrolle haben. Denn es besteht akute Suchtgefahr. Wer sich also vorzugsweise zucker- oder allgemein kohlenhydratarm ernähren will: Finger weg! Wer sich dennoch nicht abschrecken lässt, für den gibt es allerdings eine gute Nachricht: Das Rezept lässt sich auch mithilfe eines Thermomix (sic!) zu- oder besser vorbereiten.

Für das optimale Gelingen muss man allerdings zwei Rezepte kombinieren: Das Rezept von der Thermomix-Rezeptewelt ist optimal hinsichtlich der Zutaten-Kombination. Die beste und am ausführlichsten beschriebene Zubereitungsmethode findet sich dagegen bei Chefkoch.de.

Zutaten

  • 200 g Butter
  • 200 g Frischkäse
  • 300 g Mehl
  • 80 g weißer Zucker
  • 80 g brauner Zucker
  • 80 ganze Haselnüsse oder Mandeln

Zubereitung

Die Butter, den Frischkäse und das Mehl in einer Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Die Nüsse bzw. Mandeln mit einer Küchenmaschine grob mahlen und mit dem braunen und dem weißen Zucker vermischen.

Den gekühlten Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in vier gleich große Teile schneiden. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180°C vorheizen.

Ein Viertel der Zucker-Nuss-Mischung, also 60 g, auf die Arbeitsfläche streuen. Dann ein Viertel des Teigs zu einer Kugel rollen, platt drücken und auf die Zucker-Nuss-Mischung legen. Mit einem Nudelholz auf ca. 26 cm Durchmesser ausrollen, dann wenden, so dass rundherum die Zucker-Nuss-Mischung haftet. In 16 etwa gleich große Stücke schneiden.

Diese "Tortenstücke" einzeln von der breiten Seite her zu Hörnchen aufrollen und mit der Spitze nach unten auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Die Hörnchen können ruhig dicht zusammen liegen, sie laufen nicht auseinander. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Zutaten verarbeitet sind.

Die Hörnchen auf zwei Bleche verteilen und nacheinander im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste bei 180°C Umluft ca. 12 Minuten (Zeit und Temperatur weicht in beiden Originalrezepten ab) goldgelb backen.

Als Variation kann man die Hörnchen z. B. mit Johannisbeergelee oder mit Nutella füllen. Bei uns ist und bleibt allerdings die puristische Basisvariante die beliebteste.

Dazu passt...

... ein Cappuccino. :-)

Die sehen aber wirklich

Die sehen aber wirklich köstlich aus. Die Zutaten klingen schon sehr vielversprechend. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. :) Danke für das Rezept! Gruß Gesa

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.