Wirklich lecker(.de): Süßkartoffel-Zucchini-Moussaka

Süßkartoffel-Zucchini-Moussaka

Kochportale gibt es heutzutage wie Sand am Meer, darunter Communities wie chefkoch.de, private wie mankannsessen.de und kommerzielle. Unsere neueste Entdeckung in der letzteren Kategorie heißt Lecker.de, es gehört dem Bauer-Verlag. Das Konzept ist ähnlich wie Essen&Trinken, das zu Gruner+Jahr gehört. Es ist etwas poppig, nicht ganz so cool fotografiert wie z. B. Springlane, sondern ein wenig altbacken und von der Ausrichtung her eher bodenständig, und auch dort möchte man ab und zu was verkaufen. Aber da das keine Pflicht ist und sie regelmäßig nette und originelle Rezepte veröffentlichen, schauen wir bei allen immer wieder gern vorbei.

Eine Zufallsentdeckung auf Lecker.de war neulich die Süßkartoffel-Zucchini-Moussaka. Ein geniales Rezept, das zwar etwas aufwändig in der Zubereitung ist, aber durch die Süße der Süßkartoffel zusammen mit der exotischen Würze von Zimt und Piment auch wirklich originell und sehr aromatisch.

Ein Hinweis: Die Mengenangaben im Originalrezept sind eher was für Leute auf Diät oder wenn man das Gericht als Vorspeise machen will. Ich habe ordentlich aufgestockt, und es hat gerade für drei gereicht.

Zutaten

für 3 Personen

  • 600 g Süßkartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 750 g Zucchini
  • 4 Stiele Oregano
  • 3 EL Öl
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Dose (425 ml) Tomaten
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Piment, Zimt
  • 250 ml Milch
  • 1 EL Mehl
  • 2 Eier (Größe M)
  • 50 g Parmesankäse
  • 300 g griechischer Jogurt

Zubereitung

Süßkartoffeln schälen, in ca. 5 cm große Stücke schneiden und in Salzwasser ca. 15 Minuten kochen, danach abgießen und abkühlen lassen. Knoblauch schälen und fein hacken. Zwiebel schälen und fein würfeln. Zucchini waschen, putzen und in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden. Die Häftte vom Oregano (oder andere mediterrane Kräuter, soweit verfügbar) grob hacken.

2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen. Zucchinischeiben portionsweise beidseitig jeweils 1-2 Minuten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier geben.

Ggf. zusätzlich Öl in dieselbe Pfanne geben, Zwiebeln und Knoblauch andünsten. Hack zugeben und anbraten. Nach ca. 5 Minuten Dosentomaten grob hacken und zugeben und mit Salz, Pfeffer, Piment und etwas Zimt würzen. Hack so lange auf mittlerer Hitze braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist, dann Oregano dazugeben und Hack aus der Pfanne nehmen. Süßkartoffeln in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden.

Mehl und Milch in einem Kochtopf verrühren, dann Eier zugeben. Unter Rühren langsam erwärmen und kurz aufkochen (Vorsicht, brennt leicht an). Soße mit Salz und Pfeffer würzen und 4 Esslöffel beiseite nehmen. Parmesan fein raspeln.

In eine flache, feuerfeste Form jeweils zwei Lagen Hack, Zucchini, Soße und Süßkartoffeln abwechselnd einschichten. Abgenommene Soße und Joghurt verrühren und auf den Auflauf geben. Mit Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 45 Minuten backen. Moussaka aus dem Backofen nehmen und mit restlichen Kräutern garnieren.

Dazu passt...

...ein mediterraner Rotwein. Gern ein griechischer, aber jeder mittelkräftige Italiener, Südfranzose oder Spanier tut's auch.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.