Lachsrisotto

Zutaten

  • 350 g Lachsfilet mit Haut
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • abgerieben Schale von 1 Zitrone
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Butter
  • Etwas Olivenöl
  • 250 g Risottoreis
  • 1/2 l Weißwein
  • 2 Scheiben Räucherlachs

Zubereitung

Den Fisch abspülen, antrocknen und Gräten entfernen.

Die Lorbeerblätter, etwas Salz, die Pfefferkörner, die Hälfte der Zitronenschale und die Hälfte der Petersilie samt Stengeln in einen Topf geben. Mit Wasser auffüllen, so dass der Fisch, wenn er später hinzukommt, bedeckt ist. Das Ganze zum Kochen bringen und 20 Minuten köcheln lassen.

Den Lachs hinzugeben und ohne Deckel 10 Minuten pochieren. Dann den Topf vom Herd nehmen, den Deckel auflegen und den Lachs ziehen lassen, bis er gar ist.

Den Lachs herausheben. Das Fleisch von der Haut lösen und mit einer Gabel in Stücke zerpflücken. Den Sud durch ein Sieb gießen, und zurück in den Topf füllen und mit Gemüsebrühe zu 1,5 l auffüllen und warm halten.

Knoblauch und die restliche Petersilie fein hacken. Räucherlachs in feine Streifen schneiden.
In einem schweren Topf etwas Butter und Öl erhitzen. Knoblauch darin hellgelb anschwitzen.
Dann Reis hinzugeben und unter Rühren gründlich anrösten.

Mit dem Weißwein ablöschen. Warten, bis der Reis den Wein komplett aufgenommen hat.
Schöpfkellenweise den heißen Fond hinzugeben, und stetig rühren und jeweils warten bis der Reis den Fond komplett aufgenommen hat. Danach erneut Fond dazugeben.

Nach 15 Minuten den gegarten Lachs dazugeben und mit dem Angießen des Fonds fortfahren.
Wenn der Reis weich ist, den Topf vom Herd nehmen, die verbleibene Butter unterrühren und alles 2 Minuten ruhen lassen.

Die Lachsstreifen, gehackte Petersilie und die Zitronenschale hinzugeben und servieren.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.