Lieblingsessen Teil 2: Spargel-Lachs-Lasagne

Spargel-Lachs-Lasagne

Lasagne gehört bei uns zu den erklärten Lieblingsessen der ganzen Familie. Sie ist vergleichsweise einfach zuzubereiten, kann gut vorbereitet werden und gelingt immer, unabhängig von der Menge. Zur Spargelsaison gibt es bei uns jedoch diese Version, die den Klassiker mit Hackfleisch und Bechamel-Sauce (bei uns eigentlich eine Mischung aus Milch, Sahne und Crème fraîche) noch in den Schatten stellt.

Rezepte mit Lachs und Spargel gibt es haufenweise. In diesem hier werden beide auf das Eleganteste mit den leicht süßsäuerlichen Aromen von Tomaten und Weißwein kombiniert. Das Resultat ist zum Niederknien.

An diesem Gericht war ich zur Abwechslung mal gar nicht beteiligt. Das Rezept stammt von einer Freundin, und gekocht und fotografiert hat meine Liebste. Ich habe nur das Foto digital aufbereitet.

Zutaten

(für 4 Personen)

  • 1 Paket (500 g) Lasagnenudeln ohne Vorkochen
  • 500 g weißer Spargel (Klasse II ist ausreichend)
  • 500 g Lachsfilet ohne Haut
  • 2 Dosen Tomaten
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 1 Glas Weißwein
  • 1/2 Becher Sahne
  • 1/2 l Milch
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz, Pfeffer

Wenn man etwas mehr Spargel und Lachs nehmen möchte, schadet es auch nicht.

Zubereitung

Den Spargel in 5 cm lange Stücke schneiden und garen, am besten wie im Grundrezept beschrieben. Die Tomaten abtropfen lassen und in Stücke schneiden. Den Lachs in flache Stücke schneiden (lässt sich besser schichten), salzen und ggf. mit Zitronensaft beträufeln.

Den Weißwein, die Sahne und die Milch mit dem Spargelsud mischen, das sollte insgesamt maximal einen dreiviertel Liter Flüssigkeit ergeben. Mehr nicht, sonst wird die Lasagne zu "suppig". Mit Salz abschmecken.

Jetzt die Zutaten in eine flache Auflaufform schichten, zunächst etwas Sauce, dann Lasagneplatten, darauf Spargel-, Tomaten- und Lachsstücke, mit etwas Parmesan bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann wieder Sauce, und so weiter. Die letzte Schicht sollte aus Lasagneplatten bestehen, und alles sollte in der Sauce schwimmen. Ggf. noch etwas Milch angießen. Abschließend großzügig mit Parmesan bestreuen, Butterflöckchen draufsetzen und bei 200° C etwa 30 min. im vorgeheizten Backofen garen.

Dazu passende Weine

Zu diesem Gericht sollten alle Weine schmecken, die man auch sonst zu Spargelgerichten trinkt.

super, muss ich auch mal

super, muss ich auch mal machen!

Ja, hätte ich das vorher

Ja, hätte ich das vorher gesehen, hätte ich heute Abend nicht Deinen gebratenen weissen Spargel nachgekocht.

Oh sieht das gut aus und

Oh sieht das gut aus und Lasagne geht immer :-) Besonders in so einer elegant-dekadenten Version!

Schaut wirklich seeeehr

Schaut wirklich seeeehr lecker aus. Das werde ich auch mal probieren.

Schon wieder inspiriert

Das zweite Mal in so kurzer Zeit. War sehr gut und "Geistöffnend".
http://www.maisonrant.de/?p=3180

Mal sehen ob ich das auch

Mal sehen ob ich das auch kann hoffendlich sieht meins dann auch so lecker aus

aber ich denke eher nicht

Hmm

Ja ds könnte auch zu meinem Lieblingsrezept werden. Mit Spargel gat das echt was.

Spargel - Lachs Lasagne

Wir haben es ausprobiert, es war sehr lecker. Mit dieser Lasagne kann man auch gut Kinder an den Spargel heran führen

Antworten

Sorry, ich bin etwas spät dran.

@Bolliskitchen, Houdini, Buntköchin, Simone, gourmet: Und, habt Ihr es mittlerweile ausprobiert, und hat es geklappt?

@Anikó: Elegant-dekadent gefällt mir :-)

@maisonrant: Danke - die spirituelle Wirkung dieses Gerichts war mir bisher nicht bewusst ;-)

@Ruth Nalenz: Freut mich, wenn's geschmeckt hat. Unser Sohnemann ist auch ganz verrückt danach. Allerdings mochte er Spargel schon immer gern.

Spargel-Lachs-Lasagne

Hallo ihr Lieben,

freut mich, dass euch allen mein Rezept so gut gefällt.

Da ich diese Variante der Lasagne sooooo liebe, wird das außerhalb der Spargelsaison mit div. Gemüsen wie Brokkoli o.ä. variiert.....

Eigentlich hätte mich das

Eigentlich hätte mich das wenig ästhetische Bild warnen sollen, aber na ja, dennoch ausprobiert – das Ergebnis war sehr enttäuschend: Zu tomatenlastig, zu flüssig, Reibkäse als Zwischenschichten unpassend … ich werde bei Gelegenheit das Rezept traditionell nachkochen, sprich die Lasagne vorkochen, eine klassische Sauce Béchamel erstellen und den Inhalt ebenfalls als Einheit vorbereiten anstatt alle Zutaten zu mischen und zu hoffen, sie würden sich im Backofen dann auf wundersame Art und Weise zu dem entwickeln, was sie sein sollten … ;)

Kritik

Bei der deftigen Kritik hätte ich erwartet, dass Du auch mit Deinem Namen dazu stehst und hier nicht anonym schreibst.

mach mal das!

Lasagne mit Spargel Lachs

1 kg bis 2 kg Spargel grün
2 St. Zitronen
1 Zwiebel
1 Glas Weißwein
1 b. Jogurt oder Sahne
Salz, Pfeffer
Milch ½ L
4 TL. Butter
3 TL. Mehl
3 Mozzarella
1 ½ P. Lasagne blätter

Lachs in stecke schneiden in der Zitronensafe ziehen lasen 1 Stunde.
Die Zwiebel in Würfel in einer Pfanne mit den Lachs anbraten, mit
Salz und Pfeffer abschmecken, Wein und Jogurt ein Kochen. Spargel
mit Salz und etwas Zucker Kochen. Den Spargel aus den Wasser nehmen und das Spargelwasser bei Seite stellen. Den Spargel pürieren und mit dem Wasser zur einer Soße ( Brei artig ) rühren. Butter in eine Pfanne schmelzen, Mehl anschwitzen lassen, Milch nachgießen und glatt verrühren. In eine Auflaufform ein wenig Spargel Soße geben und dann die Lasagne blätter (leicht gekocht ) legen, und dann den Lachs wider L. Blätter und an die Béchamelsoße mit den Mozzarella, Blätter wieder das ganze wieder holen bis zur letzten schichte die ist an nur mit Béchamel und Mozzarella und dann in den Ofen auf 200° maximal 30 bis 45 Minuten goldbraun überbacken. L.G. anne Carretta ist supper

Re: mach mal das!

Glaub ich sofort, dass das auch schmeckt. Wird ausprobiert!

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.