Kabeljau im Gemüsebett mit Vanilleöl

Kabeljau im Gemüsebett mit Vanilleöl

Erst vor kurzem bin ich auf das Buch Aroma pur. Meine fröhliche Weltküche von Tanja Grandits gestoßen. Es enthält zu 15 Aromen (angefangen bei Basilikum und Ingwer, weiter über Rosen und Vanille bis hin zu Wasabi und Zimt) jeweils sehr innovative Rezepte für Vor-, Haupt- und Nachspeisen. Ich bin von dem Buch so angetan, dass ich mit Sicherheit in Zukunft noch öfter etwas daraus nachkochen werde.

Den Anfang macht Kabeljau im Gemüsebett mit Vanilleöl. Wer sich Vanille nur in Verbindung mit Süßspeisen vorstellen kann, dem sei versichert, dass sie sich auch bestens zum Aromatisieren von Öl oder Saucen gerade auch in Kombination mit Fisch oder Geflügel eignet. Zum Originalrezept gehören eigentlich noch Miesmuscheln, die ich allerdings weggelassen habe, und wir haben sie nicht vermisst.

Als Beilage passt Kartoffelpüree mit Lauch und Zitrone.

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 100 ml Olivenöl extra vergine
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Karotten
  • 500 g Kabeljaufilet
  • 200 ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • Zesten von 1 unbehandelten Zitrone
  • Backpapier

Zubereitung

Den Backofen auf 250 °C vorheizen.

Das Olivenöl leicht erwärmen, so dass es lauwarm ist. Die Vanilleschoten längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und in dem Olivenöl ziehen lassen.

Die Frühlingszwiebeln schräg in feine Scheiben schneiden. Die Karotten schälen und in feine Streifen schneiden. Beides in die Mitte eines großen Bogens Backpapier legen.

Den Fisch gründlich waschen und trocknen, in zwei Teile teilen und beide Stücke auf das Gemüse legen. Den Weißwein und das Vanilleöl darüber geben. Dann mit Salz und Pfeffer würzen. Am Schluss die Zitronenzesten über dem Fisch verteilen. Das Backpapier mit Heftklammern zu einem Paket verschießen und für ca. 15 Minuten in den Backofen geben. Dann servieren.

interessantes Rezept, Frau

interessantes Rezept, Frau Grandits kocht ja in Basel, aber wir gehen nicht mehr in Spitzenlokale, kochen das lieber zuhause :-)

Das klingt wirklich sehr fein

Das klingt wirklich sehr fein und ungewöhnlich und ist fürs Nachkochen fest eingeplant :-)

Grandits habe ich letztes

Grandits habe ich letztes Jahr für mich entdeckt, sehr glücklich war ich z.B. mit diesem Rezept
http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2008/07/konfierte-forelle-mit...
Wo ich deinen köstlichen Fisch sehe: ich sollte das Buch unbedingt mal wieder aus dem Regal nehmen!

Das Gericht muss sehr lecker

Das Gericht muss sehr lecker sein, wird nachgekocht, aber vielleicht mit einem anderen Fisch. Vanilleschoten gab ich schon zu Shrimps, evtl war da auch noch Zimt dabei und sonst was, ich erinnere mich nicht genau, habe es irgendwo aufgeschrieben. Das Aroma passte ausgezeichnet und die Shrimps kamen gut an bei den Testessern.
Besten Dank für die Kartoffelpüree-Variationen.

Das klingt spannend - werd

Das klingt spannend - werd ich, ebenfalls mit einem anderen Fisch, sicher mal ausprobieren.

Das sieht köstlich aus und

Das sieht köstlich aus und man möchte schon reinschnuppern.

Schick schick

Das ist doch mal was ganz anderes. Kann ich mir gut vorstellen das das schmeckt. Vanille ist immer was feines, könnt ich jetzt glatt zum Mittag essen. :)

Sieht - wie immer bei dir -

Sieht - wie immer bei dir - verlockend aus und ich kann mir das auch sehr lecker vorstellen; ist also schon mal notiert!

Tolle Idee!

Das gefällt mir gut. Wie lange ungefähr habt Ihr die Vanille im Öl ziehen lassen?

...

@lamiacucina: Euer Kochniveau ist sicher mit dem so mancher Spitzenrestaurants vergleichbar.
@Petra: Wenn ich mich recht entsinne, bin ich bei Dir auch das erste Mal auf Tanja Grandits Buch gestoßen.
@Erich: Das geht auch mit anderem weißfleischigen Fisch. Kartoffelpüree ist in der Tat sehr flexibel einsetz- und abwandelbar.
@Barbara: Wir haben die Vanille im Öl so ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Vanille

Vanille und Fisch. Daß das geht?! Du überrascht mich auf leckere Art und Weise...und dazu noch das Olivenöl. Ich begebe mich gleich auf die Suche nach Vanilleschoten :-)

Rezept

Ui, das ist aber wirklich ein feines Rezept. Muss demnächst unbedingt mal ausprobiert werden. online casino

Das ist mal ein interessantes

Das ist mal ein interessantes Fisch-Rezept. Werde ich auch mal ausprobieren, klingt wirklich sehr delikat.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.