Virtuos und einfach: Fleischkäse mit Potato Masala

Fleischkäauml;se mit potato masala

Hier also nun mein Debüt auf Man kann's essen!. Wer so lange wie ich in Indien lebt (nunmehr fast 5 Jahre) und ebenfalls begeisterter Hobbykoch ist, wird ggf. auch gerne das beste aus 'zwei Welten' kombinieren und Neues ausprobieren wollen. An reicher Inspiration aus der indischen Cuisine mangelt es wahrlich nicht. Insbesondere im Norden Indiens ist die Küche geprägt durch die Epoche des Mogulreichs (bekanntestes Bauwerk dieser Ära ist das Taj Mahal), z.B. Fleischgerichte (Lamm) aber auch Reisgerichte wie Pulao, etc.

Nicht zu vergessen die fantastische Vielfalt an Gewürzen, verschiedenen Hülsenfrüchten, Reis, Gemüse, etc. Manchmal verspüre ich dann aber doch die Lust, zwischendrin etwas 'Heimisches' zu essen und ggf. mit indischen Köstlichkeiten zu kombinieren. So ist auch das Rezept, das ich heute vorstelle, entstanden - relativ simpel, zeichnet sich aber zugleich durch ein reiches Geschmacksspektrum aus.

Das Kartoffel-Masala (potato masala) hat einen würzigen, leicht scharfen und gleichzeitig frischen, säuerlichen Geschmack (Zitronensaft, Koriander und Ingwer). Demgegenüber hat der Fleischkäse einen leicht süßlichen Geschmack, der durch die karamellisierten Zwiebeln wundervoll abgerundet wird.

Nicht ganz einfach ist es hingegen, in Bangalore Fleichkäse aufzutreiben. Außer im deutschsprachigen Raum, vornehmlich Deutschland und Österreich ist Fleischkäse kaum bekannt (es existiert auch kein englischer Begriff dafür - am nächsten kommt wohl noch ‘meat loaf’ wobei das eigentlich eher einen ‘Hackbraten’ bezeichnet). Daher bleibt mir persönlich momentan nichts anderes übrig, als mir meinen Fleischkäse von Deutschland mitzubringen oder selbst zu machen (das Rezept werde ich vielleicht in einem meiner nächsten Beiträge vorstellen).

Zutaten

(für 4 Personen)

Potato Masala

  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln
  • 3 EL Ghee (clarified butter)
  • 1 gehäufter TL Senfkörner (Rai chota)
  • 1 EL Cashewnüsse (ungesalzen, nicht geröstet)
  • 1 gestrichener TL Chillipulver
  • 1 gestrichener TL Gelbwurz
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 gestrichener TL Garam Masala
  • 1 EL Ingwer/Knoblauch Paste
  • 1 - 2 TL Salz (nach Geschmack)
  • 1 Stück frischer Ingwer (3 cm) in dünne Stifte geschnitten
  • 1 Bund frischer Koriander

Fleischkäse

  • Etwas Ghee/Butter
  • 4 Scheiben Fleischkäse
  • Pfeffer (nach Geschmack)
  • Muskat (nach Geschmack)

Karamellisierte Zwiebeln

  • 2 mittelgrosse Zwiebeln
  • 1 TL Rohrzucker (brauner Zucker)
  • Etwas Ghee/Butter

Zubereitung

Potato Masala

Die Kartoffeln mit Schale in einen Dampfkochtopf geben und etwa 10 Minuten kochen. In einen Wok (oder Topf) 3 EL Ghee (Butter) geben. Sobald das Ghee geschmolzen ist und eine klare, dünnflüssige Konsistenz erreicht hat, die Senfkörner hinzugeben. Sobald die Senfkörner platzen, die Cashewkerne, die Zwiebeln, sowie die Ingwer-Knoblauchpaste (alternativ kann man die Paste selbst machen mit ca. 5 Knoblauchzehen und einem Stück frischen Ingwer - alles fein gerieben oder zerkleinert, z.B. in einem Mixer oder in einer Gewürzmühle) dazugeben.
Wenn die Zwiebeln goldbraun angebraten sind, das Korianderpulver, Chilli, Gelbwurz und Garam Masala hinzugeben. Ca. 2 Minuten weiterkochen. Nun die Kartoffeln aus dem Druckkochtopf nehmen, etwas abkühlen lassen und dann schälen. Die geschälten Kartoffeln grob zerdrücken und zu den Zwiebeln und Gewürzen hinzugeben (ggf. etwas Wasser hinzugeben). Zusätzlich nun etwa die Hälfte des frischen Korianders (klein gehackt) sowie die frischen Ingwer-Stifte hinzugeben. Das ganze nun in etwa 5 - 10 Minuten weiterkochen auf niedriger Hitze.

Fleischkäse

Den Fleischkäse mit etwas Butter/Ghee in einer Pfanne gleichmaessig anbraten und mit etwas Pfeffer und geriebener Muskatnuss nach Geschmack wuerzen.

Karamelisierte Zwiebeln

Für die karamellisierten Zwiebeln 2 mittelgrosse Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und bei kleiner Hitze in etwas Ghee oder Butter in einer Pfanne rösten. Sobald die Zwiebeln braun werden, mit ca. 1 TL Rohrzucker (brauner Zucker) bestreuen, etwas Wasser hinzugeben und weiterrösten bis die Zwiebeln einen schönen braunen Farbton erreicht haben.

Servieren

Zum Anrichten den Fleischkäse mit den karamellisierten Zwiebeln und das Kartoffel-Masala mit frischem Koriander bestreuen und ein paar Spritzer frisch gepressten Zitronensaft darüber geben. An dieser Stelle eine kleine Anmerkung: Frischer Koriander ist sehr kräftig im Geschmack und für europäische Zungen ggf. etwas gewöhnungsbedürftig, daher würde ich empfehlen, anfangs etwas sparsamer damit zu garnieren.
Guten Appetit!

Das hört sich ganz toll an.

Das hört sich ganz toll an. Frischen Koriander mag ich nicht so gerne, aber den darf man doch sicher mit etwas frischer Petersilie ersetzen.

Ja, Koriander durch

Ja, Koriander durch Petersilie zu ersetzen ist absolut fein. Koriander wird teilweise auch als die 'chinesische oder asiatische Petersilie' bezeichnet. Genauso gerechtfertigt waere es, dies als 'indische Petersilie' zu bezeichnen.
Auf alle Faelle sind Koriander und Petersilie dieselbe Familie. Generell ist Koriander (und auch Petersilie) verdauungsfoerdernd und wirken lindernd bei Magen- und Darmstoerungen. Insbesondere findet Koriander auch Anwendung in der ayurvedischen Medizin und Kueche.

Toller Einstand

Stand heute schon vor der Fleischtheke und hab mir den Fleischkäse angeschaut. Dann kann ich ja morgen beruhigt zuschlagen :)

Oh, ich wuenschte ich koennte

Oh, ich wuenschte ich koennte das hier in Banglore auch - Fleichkaese direkt vom Metzger. Traumhaft. Dann steht dem Nachkochen jetzt nichts mehr im Wege ;-)

Interessante Kombination!

Sehr schöne und interessante Kombination, wirklich sehr gut gelungen!

Danke fuer das Lob. Weitere

Danke fuer das Lob. Weitere Kombinationen folgen :-)

Toll, ich liebe Fleischkäse,

Toll, ich liebe Fleischkäse, passt ganz toll zu Potato Masala! :)
Gruß Dirk

hmmmm

schaut super aus... ich würde auch die Petersilie vorziehen.... muss ich unbedingt nachmachen... danke
LG Twinkle

Danke fuer's Lob. Ich freue

Danke fuer's Lob. Ich freue mich dann schon zu hoeren, wie das Nachkochen geklappt hat und natuerlich wie es geschmeckt hat :-)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.