Spaghetti Diavolo

Am besten passen Bavette 13 von Barilla. Die Mengen hängen vom persönlichen Geschmack ab. Die Kirschpaprika gibt es von Dittmann oder von Kattus, erhältlich bei Toom, Real.

Zutaten

  • Knoblauch
  • Kirschpaprika
  • Olivenöl
  • Frisch geriebenen Parmesan
  • Frische Basilikumblätter

Zubereitung

Olivenöl in eine Pfanne geben, die so groß ist, dass man die Nudeln darin später wenden kann. Auf kleinster Stufe erhitzen.

Währenddessen Knoblauch schälen und hacken. Von den Kirschpaprika (Achtung: Die können recht scharf sein!) die Kerne entfernen, und die Paprika in feine Streifen schneiden.
Beides in die Pfanne geben, mit dem Olivenöl vermischen und ziehen lassen. Die Zutaten sollen nicht braten!

In der Zwischenzeit die Nudeln bissfest kochen. Die Nudeln gründlich abgießen und zu den Zutaten in die Pfanne geben. Wenden, so dass alles gut vermischt ist. Das ganze ein paar Minuten ziehen lassen und gelegentlich wenden. Es darf nicht brutzeln!

Dann die Nudeln auf die Teller geben und nach belieben Parmesan und die in Stücke gerissenen Basilikumblätter darüber geben und mischen.