Sauer-scharfe chinesische Suppe

Im Original gehört in diese Suppe Hühnerfleisch. Ich verwende stattdessen jedoch Egerlinge, was ebenfalls sehr gut schmeckt.

Zutaten

  • 5 getrocknete chinesische Pilze
  • 250 g Egerlinge
  • 1 kl. Dose Bambussprossen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1,5 l Hühnerbrühe
  • 1 TL fein gewürfelter frischer Ingwer
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Ei
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Essig
  • 2 TL Sesamöl
  • Salz, Pfeffer und Chilipulver

Zubereitung

Die getrockneten Pilze 15-20 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen und - sobald sie weich sind - in dünne Streifen schneiden. Das Einweichwasser aufheben.

Die Egerlinge und die Bambussprossen in Scheiben, die Frühlingszwiebeln die dünne Ringe schneiden.

Die Brühe aufkochen. Anschließend Egerlinge, Pilzstreifen, Bambussprossen und Ingwer zufügen. Die Hitze reduzieren.

Die Speisestärke mit etwas Wasser verrühren und unter Rühren in die Suppe geben.
Das Ei verschlagen und durch eine Gabel in die Suppe träufeln. Die Suppe nun für 1 Minute nicht rühren.

Die Suppe von der Kochstelle nehmen und die restlichen Zutaten zugeben. Mit Sojasauce, den Gewürzen, dem Essig und dem Einweichwasser der Pilze abschmecken.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.