Putenragout mit Steinpilzsauce

Zutaten

(für 2 Personen)

  • 2 Handvoll getrocknete Steinpilze
  • 400 g Putenschnitzel
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 500 g frische Kirschtomaten
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/8 l Vermouth
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200 ml Schmand
  • Tomatenmark
  • Senf
  • Aceto Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer
  • Neutrales Pflanzenöl

Zubereitung

Die getrockneten Steinpilze in ausreichend warmen Wasser ca. 45 Minuten einweichen. Anschließend die Pilze aus dem Wasser nehmen und gründlich abspülen. Das Einweichwasser filtern (etwa mit Küchentüchern) und aufheben.Während die Pilze einweichen, die Putenschnitzel waschen, abtrocknen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Ca. 1,5l Wasser zum Kochen bringen, den Stielansatz der Tomaten entfernen, und die Tomaten ein paar Minuten in das heiße Wasser legen. Danach die Tomaten häuten und das Fruchtfleisch halbieren. Die Zwiebel schälen und hacken.

Das Öl in einer für alle Zutaten ausreichend großen Pfanne mit Deckel hoch erhitzen. Dann das Putenfleisch unter ständigem Wenden scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller zur Seite stellen.
Die Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren und die Zwiebel goldgelb anbraten. Die Steinpilze hinzufügen, salzen, pfeffern, den Zitronensaft hinzugießen und alles unter ständigem Rühren ein paar Minuten anbraten.

Nun den Vermouth angießen, die Tomaten zufügen, alles salzen, pfeffern, den Rosmarinzweig und das Lorbeerblatt hinzufügen. Den Pfanneninhalt bei beschlossenem Deckel ca. 20 Minuten köcheln lassen und öfter umrühren.

Rosmarin und Lorbeerblatt entfernen und den Schmand einrühren. Von dem Einweichwasser der Steinpilze hinzufügen und einkochen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Kurz aufkochen lassen und mit Tomatenmark, Senf, Aceto Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken.
Nun das Putenfleisch hinzufügen, unterrühren und eine Minute aufkochen lassen. Dann sofort servieren.
Dazu passen z.B. frisches Baguette, Reis oder Nudeln.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.