Für Schleckermäuler: Mousse von Beeren und weißer Schokolade

Mousse von Beeren und weißer Schokolade

Und schon wieder Lafer: Die beiden hier vorgestellten Mousse-Rezepte stammen ebenfalls aus seiner Kochschule, gehören allerdings zu den technisch anspruchsvolleren Rezepten. Aber wie immer gilt auch hier: Bangemachen gilt nicht. Der Genuss entschädigt für den Aufwand.

Leicht gelingend, leicht bekömmlich: Spagetti mit gerösteten Walnüssen, Spinat und Ricotta

Spagetti mit gerösteten Walnüssen, Spinat und Ricotta

Ich habe nicht viele Newsletter abonniert, der des Kochportals Springlane gehört jedoch dazu. Denn fast jedesmal ist ein originelles, leicht gelingendes und schön fotografiertes Gericht dabei. Dieses hier besticht durch seine Schlichtheit, die Frische des Spinat, die Cremigkeit der Ricotta und der Fruchtigkeit der Zitrone. Leicht zuzubereiten, leicht bekömmlich und extrem lecker.

Bunter Wintersalat mit Röstgemüse, Müsli-Crunch und Korianderdressing

Bunter Wintersalat mit Röstgemüse, Müsli-Crunch und Korianderdressing

Dass vegetarisches oder veganes Essen langweilig und fad sei, dieses Vorurteil ist glücklicherweise seit langem widerlegt. Manche Rezepte sind dann aber doch wieder überraschend, so wie dieser bunte Wintersalat mit Wurzelgemüse der Saison, zu finden im Rezepteteil des Gourmet-Magazins Springlane. Das Rezept ist in der Zubereitung denkbar einfach, man benötigt nur einen Backofen mit zwei Blechen und eine Pfanne. Die intensiven süßlich-fruchtigen Aromen des gebackenen Wurzelgemüses in Verbindung mit dem nussigen Müsli-Crunch und der asiatischen Note des Dressings sind einfach der Hammer. Und wer es vegan mag, nimmt für das Müsli-Crunch statt Butter Olivenöl - voilà!

Vegan? Fast: Polenta mit Tomatenkruste auf Pilz-Salatbett an Rinderfiletspitzen

Polenta mit Tomatenkruste auf Pilz-Salatbett an Rinderfiletspitzen

Bei bei mankannsessen.de scheren wir uns eigentlich überhaupt nicht um Ernährungs-Trends. Sollen doch die ganzen Frutarier, Lactovegetarier, Veganer etc. machen was sie wollen. Als einzige Regel gilt bei uns: Gekocht und getrunken wird, was schmeckt. Alles Andere schränkt nur den Genusshorizont unnötig ein. So!

Nach diesem durch und durch hedonistischen Statement fällt es leicht zuzugeben, dass das heute gebloggte Rezept fast komplett als vegan durchgeht, wenn man sich das Filetstückchen wegdenkt. Und halt, die Sahne an der Polenta durch Soja- oder Kokosmilch ersetzt. Aber viel wichtiger, zumindest für uns: Es schmeckt spitzen-mäßig und sieht dabei auch noch klasse aus. Warum also nicht mal ein veganes Hauptgericht zu Weihnachten? Ein spezieller Dank geht an Marlene aus Wien für ihren außergewöhnlich ästhetischen, toll fotografierten und originellen Blog Food Love - 52 Plates of Delight und für das schöne Rezept.

Gourmetküche zum Discount-Tarif: Spaghetti mit Bärlauch-Pesto

Spaghetti mit Bärlauch-Pesto

Wenn man im Süden der Republik lebt, kann man den Eindruck gewinnen, dass die Natur sich für den verpatzten Frühling 2013 revanchieren möchte und dieses Jahr zum Ausgleich vier Wochen früher loslegt. Bärlauch Ende Februar! Ich kann mich nicht erinnern, wann das zuletzt der Fall war. Deshalb also heute passend zum frühesten Frühling das früheste Bärlauch-Rezept aller Zeiten. In die Serie der bisher bei mankannsessen erschienenen Bärlauch-Rezepte reiht es sich ein als das wohl puristischste von allen.

Leicht, fruchtig, schoko, lecker: Weiße Schoko-Orangen-Mousse mit Cranberry-Sauce

Weiße Schoko-Orangen-Mousse mit Cranberry-Sauce

Für Desserts gilt allgemein: Schoko geht immer. Fruchtig darf's auch gern sein. Aber bitte nicht so schwer. Geht das zusammen? Ja, geht, das Online-Kochbuch ESSEN & TRINKEN weiß Rat. Das Süße der weißen Schokolade wird wunderbar ausbalanciert mit den herben Geschmacksnoten der Orange und der Cranberries. Ein leichter Genuss, der garantiert immer noch reinpasst.

Rigatoni mit Kräuterseitlingen und Ziegenkäse

Rigatoni mit Kräuterseitlingen und Ziegenkäse

Preisfrage: Wo ist hier der Ziegenkäse? Kleiner Hinweis: Die Raspeln sind es nicht, das ist Parmesan.

Macht warm ums Herz: Kurpfälzische Kastaniensuppe mit Kirschwasser

Kastaniensuppe mit Kirschwasser

"Etwas Warmes braucht der Mensch" heißt der schöne Essens-Spruch, den man an kalten Tagen so oft hört. Was gibt es da Schöneres als ein Tässchen heiße Suppe. Und wenn das Rezept dann noch von einem Gourmet-Koch stammt...

Wer daheim noch Maroni liegen haben sollte, die er beim Herbstspaziergang gesammelt hat, dem bieten wir hier die perfekte Verwendung. Das Rezept stammt aus dem Kochbuch "Ich koche, also bin ich" von Wolf Schönmehl, dem ehemaligen Heidelberger Schlosswirt und Namensgeber seines aktuellen Gourmettempels Schönmehls Schützenhaus Oftersheim. Auch er ist bei mankannsessen kein Unbekannter. Das Besondere an seinem Rezept ist der Schuss Kirschwasser. Wer jetzt bedauert, keine Maroni daheim zu haben, darf natürlich auch welche aus dem Supermarkt nehmen.

Kürbis kulinarisch: Rotwein-Risotto mit geschmortem Kürbis und Radicchio-Ziegenkäse-Salat

Rotwein-Risotto mit mediterranem Kürbis und Radicchio-Ziegenkäse-Salat

Sterneküche nachzukochen und sogar zu optimieren, die Gelegenheit habe ich auch nicht alle Tage. Das hier vorgestellte Rezept verdanke ich einmal mehr der Recherche der ZEIT-Autorin Elisabeth Raether für ihre Serie Wochenmarkt im ZEITmagazin der Ausgabe 44/2013. Es stammt vom Küchenchef des Restaurants Luce d'Oro im bayrischen Wellness-Hotel Schloss Elmau, dekoriert mit einem Michelin-Stern und 15 Gaultmillau-Punkten.

Es ist verblüffend einfach zuzubereiten und zeigt, was der sonst eher biedere Kürbis kulinarisch so alles drauf hat. Ich kann gar nicht sagen, welche Aromen mich an diesem Rezept am meisten beeindrucken: Der knackige Radicchio-Ziegenkäse-Salat mit seinem vornehm bitteren Touch, der mürbe geschmorte Kürbis mit feinen mediterranen Aromen, das Farb-Arrangement oder einfach das Zusammenspiel von allem.

Nicht nur für Ingwer-Fans: Spaghetti mit Ingwer-Gewürzbutter

Spaghetti mit Ingwer-Gewürzbutter und Kräutern

"Ingwer peppt" hieß es im Oktoberheft von Schrot & Korn. Spontan haben mich die Spaghetti mit Ingwer-Gewürzbutter angelacht. Hat man die Butter im voraus zubereitet, ist der Rest ratzfatz gemacht. Belohnt wird man mit einer Melange aus lecker-exotischen Aromen und geröstetem Touch (Pinienkerne). Das richtige Pastagericht für die kalte Jahreszeit.

Nach dem Essen: Prickelnder Lesegenuss mit dem neuen Buch von Ann Westphal