Nicht nur im Sommer: Kaninchenkeulen in Bier geschmort nach Wolfram Siebeck

Kaninchenkeulen in Bier geschmort

Für sein Sommerseminar 2007 hat Wolfram Siebeck eine Spezialität aus Belgien ausgegraben: Kaninchen in Bier. Wegen seiner rustikalen Art und seinen kräftigen Aromen ist es allerdings kein ausgesprochenes Sommergericht, sondern passt auch sehr gut in die kalte Jahreszeit. Siebeck bereitet das Rezept mit einem ganzen Kaninchen zu, welches sicher für 4 Personen reicht. Es funktioniert aber genau so gut für einzelne Kaninchenkeulen, so dass man es auch - wie hier - für 2 Personen zaubern kann.

Dem ersten Reflex gehorchend würde man sicher dunkles Bier dazu trinken. Mindestens ebenso gut verträgt es einen kräftigen Rotwein (wir hatten dazu einen 2002er Dornfelder vom Weingut Mosbacher).

Als Beilagen empfehlen wir Petersilienkartoffeln und das Karottengemüse von hier.

Belgische Pralinen

Belgische Pralinen

Hier ist nun der zweite Streich für dieses Jahr. Ich fand diese noch besser als die Saisoneröffnungspralinen.

Nach dem Essen: Prickelnder Lesegenuss mit dem neuen Buch von Ann Westphal